Mittwoch, 14. November 2018
Lade Login-Box.

 

Schnell in Eichstätt

Greding
erstellt am 05.09.2018 um 18:10 Uhr
aktualisiert am 20.09.2018 um 03:34 Uhr | x gelesen
Greding (HK) Dass sie nicht nur schnell radfahren und schwimmen können, sondern auch schnell rennen, haben die Ausdauersportler des TSV Greding bei der zweiten Auflage des Eichstätter Volksfestlaufs über die 10,5 Kilometer und über die Halbmarathondistanz bewiesen.
Textgröße
Drucken
Der schnellste Gredinger über die 21,1 Kilometer war Peter, der an diesem Tag aber ausnahmsweise nicht für den TSV Greding, sondern für seinen Arbeitgeber, die Bereitschaftspolizei Eichstätt, startet. Mit seiner Zeit von 1:20:39 Stunden erreichte er den siebten Gesamtrang und den fünften Platz in seiner Altersklasse M30.

Nur 23 Sekunden später und einen Rang dahinter folgte Markus Misslbeck, der als Achter im Gesamtklassement zugleich die Altersklasse M40 gewann. Ebenfalle unter der Eineinhalb-Stunden-Marke blieb Jürgen Joos, der in 1:29:38 Stunden den 32. Gesamtrang und den 13. Platz seiner Klasse M390 erreichte.

Der schnellste Gredinger über die 10,5 Kilometer war Stefan Baumann als Siebter in 41:23 Minuten, was den Sieg in der Altersklasse M40 bedeutete. Ebenfalls auf das Siegertreppchen durfte Matthias Preischl steigen. Als 15. im Gesamtklassement erreichte er in 44:18 Minuten den dritten Platz in der Altersklasse M30, direkt gefolgt von Artur Ochsenkühn (44:22) als 16. im Gesamtklassement und Vierter der Altersklasse M30. Benjamin Preischl rundete das gute Abschneiden der Gredinger Ausdauersporter mit dem 19. Gesamtrang und dem fünften Platz in der M30-Klasse ab.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!