Dienstag, 18. Dezember 2018
Lade Login-Box.

 

Nur noch wenige Startplätze beim Seenlandmarathon

Pleinfeld
erstellt am 18.09.2018 um 18:59 Uhr
aktualisiert am 04.10.2018 um 03:34 Uhr | x gelesen
Pleinfeld (HK) Am 22. und 23. September 2018 wird Pleinfeld am Brombachsee wieder zum Mekka für Lauffreunde aus Nah und Fern.
Textgröße
Drucken
Der Seenlandmarathon geht in die nächste Runde.

Die beliebte Laufveranstaltung ist auch heuer mehr als nur ein Marathon. Buntes Treiben herrscht am Pleinfelder Volksfestplatz und rund um den Brombachsee. Den Startschuss in das Marathonwochenende gibt Pleinfelds Bürgermeister Markus Dirsch am Samstag um 14 Uhr. Parallel zur Startersetausgabe bietet die Messe Gelegenheit zum Bummeln und Mitmachen. Die kleinen Besucher dürfen sich unter anderem auf Bierkastenklettern, Kinderschminken und Bastelaktionen freuen. Ab 16 Uhr stehen dann die Bambiniläufe auf dem Programm. Die Kleinsten drehen angefeuert von den Eltern, Fans und Zuschauern ihre Runden direkt am Festplatz. Bei der Nudelparty füllen die Teilnehmer die Energiespeicher auf und tauschen gerne noch letzte Wettkampftipps aus. Darüber hinaus ist das Cateringangebot durch verschiedene Buden erweitert. Große Emotionen und viel Spannung bringt der Sonntag. Ab 9 Uhr starten die Teilnehmer auf die verschiedenen Strecken. Los geht es mit dem Marathon, es folgen der Schülerlauf um 9.30 Uhr, der Hobbylauf um 9.50 Uhr, der Halbmarathon um 11 Uhr und der Nordic-Walking-Lauf um 11.10 Uhr. Nachmeldungen sind nur noch vor Ort möglich, allerdings sollten Interessierte schnell sein: Nach dem Online-Meldeschluss ist schon jetzt ein neuer Teilnehmerrekord sicher. 2400 Läuferinnen und Läufer stehen bereits auf der Starterliste. "2500 Startersets haben wir. Wenn die weg sind, gibt es nur noch eine Startnummer. Nachmeldern empfehlen wir daher möglichst schon am Samstag zu kommen. ?, sagt Organisatorin Stephanie Somann. Im Ziel wird jeder Finisher mit einer exklusiven Medaille belohnt. Dazu haben alle Teilnehmer die Chance auf einen besonderen Gewinn, der speziell dem Breitensportgedanken Rechnung trägt. "Statt Geldprämien für die Schnellsten gibt es für alle eine Verlosung mit drei Hauptgewinnen. Der erste Preis ist eine Reise nach Madeira", sagt Somann.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!