Mittwoch, 20. Juni 2018
Lade Login-Box.

Basketballer der DJK Eichstätt sichern sich in Aichach den zweiten Tabellenplatz

Zweiter Aufstieg in Folge ist perfekt

Eichstätt
erstellt am 14.03.2018 um 17:59 Uhr
aktualisiert am 30.03.2018 um 03:34 Uhr | x gelesen
Eichstätt (EK) Zu Beginn der aktuellen Basketball-Saison wurde von den Verantwortlichen der DJK Eichstätt der Klassenerhalt als Saisonziel ausgegeben. Doch die Mannschaft hat das schier Unmögliche möglich gemacht und steigt nach dem Auswärtssieg beim benachbarten TSV Aichach zum zweiten Mal in Folge auf.
Textgröße
Drucken

Bei der letzten Trainingseinheit vor diesem wichtigen Spiel gab es noch eine klare Ansage von Coach Dirschl: "Ab in den Bus, Kopfhörer an, Kaugummi rein und cool bleiben". Die Nervosität war jedem Eichstätter Basketballer ins Gesicht geschrieben, da man im Hinspiel gegen den TSV Aichach mit sechs Punkten Unterschied unterlag. Nichtsdestotrotz starteten die Eichstätter mit einer spitzen Leistung ins Spiel und überrannten in den ersten Minuten den TSV Aichach (18:22). Das zweite Viertel verlief ausgeglichen und beide Mannschaften kämpften hart um die Führung. Aichach hat sich an die typischer Eichstätter Spielweise gewöhnt und kam besser ins Spiel. Mit einer Führung von vier Punkten ging es dann für die DJK-Basketballer in die Halbzeit (35:39).

In der Halbzeitpause gab es eine klare Ansage vom Coach: "Zum Korb! Und lasst uns jetzt endlich den Deckel zu machen." Voll motiviert ging es im dritten Viertel weiter, doch Aichach hatte immer eine Antwort parat; denn nicht umsonst sind beide Teams Aufstiegsaspiranten (53:60). Ein heiß umkämpftes Spiel, bei dem auch zu Beginn des vierten Viertels noch kein Sieger feststand. Doch man erkannte schnell, welches der beiden Teams den Aufstieg wirklich wollte: Die Eichstätter wartete mit einer grandiosen Leistung zwei Minuten vor Schluss auf, setzte sich mit 21 Punkten ab und der Sieg war eigentlich schon sicher. Der TSV Aichach gab nicht auf und kam, auch wenn es schon zu spät war, durch ihre Toppscorer mit Würfen von der Drei-Punkte-Linie noch einmal auf acht Punkte heran. Doch mehr war nicht drin.

Die Eichstätter Basketballer haben somit das Unerwartete möglich gemacht und steigen nun zum zweiten Mal hintereinander auf. Auch die rund 80 im gecharterten Bus mitangereisten Fans waren glücklich, hatten sie die Truppe immer wieder nach vorne gepeitscht.

Auch Abteilungsleiter Julian Reichardt war sehr zufrieden: "Vielen Dank an alle mitangereisten Fans, ohne denen dieser tolle Erfolg nicht möglich gewesen wäre. Die Fans haben heute das Auswärtsspiel zu einem Heimspiel gemacht, und dafür wollen wir uns herzlich bedanken."

Nun geht es am Sonntag um 17 Uhr im letzten Saisonspiel gegen Nördlingen vor heimischer Kulisse.

Eichstaetter Kurier
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!