Montag, 24. September 2018
Lade Login-Box.

Ex-Spielertrainer gegen Ramsberg mit dabei - DJK Pollenfeld will Tabellenführung ausbauen

SV Ochsenfeld will mit Marco Schiebel ersten Punkt

Eichstätt
erstellt am 06.09.2018 um 18:35 Uhr
aktualisiert am 21.09.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Eichstätt (wth) Bereits am Freitag um 18.15 Uhr will der SV Ochsenfeld in der Kreisliga Neumarkt/Jura Süd versuchen, die ersten Zähler nach dem Aufstieg zu holen.
Textgröße
Drucken
Er ist bei der SG Ramsberg/St. Veit zu Gast, die auch erst drei Punkte hat. Ein sehr wichtiges Spiel also für die Schützliche von Dominik Pfuhler. Für einen Sieg muss bei den Ochsenfeldern allerdings einiges zusammenpassen. Allerdings ist Ex-Spielertrainer Marco Schiebel voraussichtlich wieder als Verstärkung mit dabei und könnte dem Aufsteiger im Mittelfeld Stabilität und Ordnung geben, die der Aufsteiger bisher noch weitgehend vermissen hat lassen.

Tabellenführer DJK Pollenfeld dagegen ist mit vier Siegen perfekt gestartet und gastiert nun beim Aufsteiger SSV Oberhochstatt, dem die Kreisligaluft bisher ebenfalls nicht bekommt. Die DJK wird es jedenfalls kaum zulassen, dass der SSV seinen ersten Zähler holt. Vielleicht wird der Vorsprung für die Pollenfelder an der Spitze sogar größer, sollte nämlich Hilpoltstein in Göggelsbuch straucheln und die DJK Limes 09 beim TSV Meckenhausen verlieren. Aber der Tabellenführer will natürlich seine Siegesserie weiter ausbauen, und das sollte in der gegenwärtigen Verfassung auch möglich sein.

Ein interessantes Aufsteigerduell führt in der Kreisklasse Neumarkt/Jura Süd in Eichstätt den FC Türk Gücü und den FC Haunstetten zusammen. Beide sind einigermaßen erfolgreich gestartet und in etwa gleich stark, sodass ein Remis keine Überraschung wäre. Die DJK Grafenberg rechnet daheim gegen die SG Forchheim/Sulzkirchen fest mit einem Sieg und könnte unter Umständen sogar an die Tabellenspitze kommen.

Vor einer lösbaren Aufgabe steht auch die DJK Dollnstein, wenn sie beim TV Eckersmühlen antritt. Zumindest eine Punkteteilung sollte herausschauen. Aus dem hinteren Tabellendrittel möchte sich die DJK Raitenbuch entfernen. Dazu braucht es einen Heimsieg gegen den bislang enttäuschenden Aufstiegskollegen TSG Pappenheim, der durchaus gelingen sollte.

Wieder vier Samstagsbegegnungen stehen in der A-Klasse Neumarkt/Jura Süd an diesem Spieltag an. Die zweite Mannschaft des SV Marienstein sollte als Tabellenführer gegen Wellheim genauso verlustpunktfrei bleiben wie auch der 1. FC Markt Berolzheim/Meinheim in Workerszell. Die DJK Limes 09 II steht in Preith vor einem weiteren Sieg wie auch die Nagelberger gegen die SG Langenaltheim/Solnhofen. Die Pollenfelder Reserve wird es beim VfL Treuchtlingen dagegen genauso schwer haben wie die Obereichstätter, die beim ESV Treuchtlingen gastieren. Die DJK Schernfeld erhofft sich gegen den VfB Mörnsheim, der seinerseits erst drei Punkte auf dem Konto hat, endlich den ersten Sieg.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!