Dienstag, 19. Juni 2018
Lade Login-Box.

Marienstein empfängt Weißenburg

Eichstätt
erstellt am 12.10.2017 um 19:13 Uhr
aktualisiert am 30.10.2017 um 03:34 Uhr | x gelesen
Eichstätt (jsl) Obwohl kein Punktspiel ausgetragen wurde, kam unter der Woche Bewegung in die Tabelle der Bezirksliga Mittelfranken Süd. Hintergrund ist der Rückzug der zweiten Mannschaft des SV Seligenporten. Nach einem Punkt aus 14 Spielen und teilweise desaströsen Auftritten zogen die SVS-Verantwortlichen nach der 0:7-Heimniederlage gegen den Lokalrivalen TSV Freystadt am letzten Freitag die Reißleine und meldeten das Team ab.
Textgröße
Drucken

Dem SV, dessen erste Mannschaft in der Regionalliga spielt, winkt nun eine Geldstrafe, und den Mannschaften, die gegen den SVS II bereits Punkte eingefahren haben, wurden diese nun aberkannt. Eine der wenigen Mannschaften, auf die das nicht zutrifft, ist der TSV Greding, der dadurch einen Satz von Rang 5 auf 2 macht, aber dafür am Wochenende spielfrei und zum Zuschauen verdammt ist. Zum Spitzenspiel tritt am Sonntag der SC Aufkirchen beim viertplatzierten STV Deutenbach an, und der auf Rang drei liegende SC Großschwarzenlohe hat am Samstag bei der TSG Roth die Favoritenrolle inne. Ebenfalls am Samstag läuft der TSV 1860 Weißenburg im Hofmühl-Sportpark des SV Marienstein auf - und zwar mit einer gehörigen Portion Wut im Bauch: Am letzten Wochenende kamen die "Sechzger" gegen den FC Holzheim im zweiten Durchgang gehörig unter die Räder und unterlagen mit 0:5. Die Hausherren wollen nach dem 0:2-Sieg gegen die SpVgg Wettelsheim die nächsten Punkte und könnten mit einem Sieg bis auf einen Punkt an den TSV heranrücken. Viel wird davon abhängen, ob man TSV-Topstürmer Mario Swierkot in den Griff bekommt und zu Hause dieselbe Stabilität findet wie zuletzt auswärts. Den Hofmühl-Sportpark verließ man bei sieben Auftritten erst zweimal als Sieger, und diese Bilanz würde Trainer Stephan Zengerle mit seiner Elf am Samstag gerne aufhübschen.

Von Johannes Schleissheimer
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!