Freitag, 17. August 2018
Lade Login-Box.

 

Duell um die Kreisklasse

Heideck
erstellt am 14.06.2018 um 18:53 Uhr
aktualisiert am 30.06.2018 um 03:34 Uhr | x gelesen
Heideck (DK) Der FC Haunstetten trifft im Kampf um den Wiederaufstieg in die Kreisklasse heute Abend auf die zweite Mannschaft des TSV Heideck.
Textgröße
Drucken
Nur ein Jahr nach dem Abstieg könnte es für den Zweitplatzierten der A-Klasse Neumarkt/Jura Ost damit bereits wieder nach oben gehen. Damit würde das Team von Noch-Trainer Hubert Brigl eine starke Saison mit 21 Siegen, einem Unentschieden und vier Niederlagen krönen.

Als Heidecks Trainer Jürgen Prüßner 2016 sein Amt als Chefcoach antrat, war seine Prämisse, dass es nicht eine Mannschaft gibt, sondern drei, und alle sollen erfolgreich sein. Nun steht die zweite Garnitur heute um 18 Uhr in Freystadt gegen den FC Haunstetten auf dem Rasen, um per Relegation in die Kreisklasse aufzusteigen. Das Team um Trainer Jochen Roth ließ nur drei Saisonniederlagen zu und konnte 23 Mal nicht besiegt werden. Als Vorteil erwies sich die Kontinuität des Tabellenzweiten der A-Klasse Neumarkt/Jura Mitte, aus dessen Kader es Spieler in Prüßners erste Mannschaft schafften.

Im oberbayerischen Haunstetten will man nach einem Jahr in der A-Klasse Neumarkt/Jura Ost zurück in die Kreisklasse. Auf jeden Fall wird der bisherige Coach Hubert Brigl, der nach dieser Saison zum Bezirksliga-Absteiger 1. FC Beilngries wechselt, von Jochen Wagner (SG Thalmässing) abgelöst. Haunstetten weist in der abgelaufenen Spielzeit fast keine Schwächen auf, kassierte in 26 Partien nur 20 Gegentreffer und erzielte 78 Tore - alleine 30 davon markierte Torjäger Lukas Betz.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!