Montag, 15. Oktober 2018
Lade Login-Box.

Fast alle Mannschaften des TC Rot-Weiß unterliegen / Nur Kinderteams siegen

Der raue Wind der hohen Spielklassen

Eichstätt
erstellt am 16.05.2018 um 18:00 Uhr
aktualisiert am 01.06.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Eichstätt (pe) Es war kein glücklicher Spieltag für die Erwachsenen-Mannschaften des TC Rot-Weiß Eichstätt: Mit Ausnahme der Herren 65, die Unentschieden spielten, verloren alle anderen Mannschaften.
Textgröße
Drucken
Im Einzel erfolgreich: Eichstätts Hannes Hausfelder bei den Herren 50. Sein Team verlor allerdings gegen Buxheim mit 3:6.
Im Einzel erfolgreich: Eichstätts Hannes Hausfelder bei den Herren 50. Sein Team verlor allerdings gegen Buxheim mit 3:6.
Foto: Esser
Eichstätt
Die zahlreichen Aufsteigerteams des vergangenen Jahres spüren nun der raueren Wind in ihren höheren Spielklassen. Hoffnung haben die jüngsten Nachwuchsmannschaften gemacht: Alle bis zum Alter von 14 Jahren waren siegreich.
Eine zweite knappe 4:5-Niederlage mussten die Herren 30 in der Landesliga beim STC Rot-Weiß Ingolstadt einstecken. So sorgten zwar Dominik Reb mit einem knappen Erfolg im Super-Tiebreak als drittem Satz sowie Thomas Irro und Leo Laumeier mit Zwei-Satzsiegen für einen 3:3-Zwischenstand nach den Einzeln. In den anschließenden drei Doppeln holten allerdings nur noch Irro und Sebastian Burkhard einen Punkt. Auch die Damen 30 unterlagen nach ihrem Auftaktsieg in Wendelstein im zweiten Turnier: 3:6 in der Bezirksliga beim ASV Veitsbronn-Siegelsdorf im Landkreis Fürth. Dabei gelang es immerhin Christina Spreng an Nummer eins und Marion Guni an vier Gegnerinnen mit wesentlich höheren Leistungsklassen zu bewingen. Doch ansonsten gingen außer einem Doppel von Barbara Heigl und Carolin Schloß alle Matches verloren.
Die erste Herrenmannschaft kämpfte in der Bezirksklasse 2 beim TSV Kornburg tapfer. Andreas Sandner und Florian Ehegartner gewannen im Super-Tiebreak und Julian Holzhäuser in zwei Sätzen. Doch ein Sieg von Roland Perekinczuk und Ehegartner im Doppel war zu wenig. In der Gesamtabrechnung am Ende stand es 5:4 für die Kornburger.

Kein einziges Doppel holten die Herren 30 II gegen den TSV Hepberg in ihrer Bezirksklasse 1. Beim 2:7 gingen lediglich Frank Stachel und Thomas Becker nach ihren Einzeln als Sieger vom Platz. Ihre zweite Niederlage kassierten die Herren 50 als Aufsteiger in der Kreisklasse 1 mit 3:6 gegen den SV Buxheim. Johannes Hausfelder überzeugte dabei im Einzel mit einem glatten Zwei-Satzsieg gegen einen Gegner mit höherer Leistungsklasse. Doch außer ihm waren nur noch Robert Diener im Einzel und Diener/Andreas Fürsich im Doppel erfolgreich.
Die Hoffnung auf einen Sieg der Herren 55 - die ebenfalls in der Kreisklasse 1 spielen - beim TSV Hepberg hielt lange Zeit vor allem Johann Buckl aufrecht: Er gewann in einem sehr spannenden Match 13:11 im Super-Tiebreak. Doch letztlich brachte dieser Erfolg für die Mannschaft nichts, da sie nur ein Doppel gewann: Endstand 4:5.

Ebenso knapp unterlag die zweite Herrenmannschaft in der Kreisklasse 2 beim TC Blau-Weiß Kipfenberg. Hier waren vor allem die Einzel mit allein vier Entscheidungen erst im Super-Tiebreak sehr umkämpft. Am Ende reichte den Kipfenbergern ein Doppelsieg. Eine deutlichere Niederlage kassierten die Herren 40 in ihrer Kreisklasse 2 mit 1:8 beim TSV Lenting. Lediglich Michael Köck an Position sechs holte einen Punkt. Eine gute Chance hatte auch an Position eins Thomas Berlinghof, der allerdings ganz knapp mit 8:10 im Super-Tiebreak unterlag.

So erzielten an diesem Spieltag lediglich die Herren 65 mit einem 3:3 gegen den ESV Flügelrad Nürnberg einen Teilerfolg. Zwar lagen sie nach den Einzeln 1:3 hinten, aber das Team holte zwei Doppel.
Im Jugendtennis hatten die Juniorinnen 18 in der Bezirksklasse 1 beim 0:6 gegen die MBB SG Manching keine Chance. Ebenso deutlich gewannen hingegen die Mädchen 14 in der Kreisklasse 1 ihr Turnier beim TSV Etting-Ingolstadt. Nervenstärke zeigten die Bambini beim 5:1 in der Bezirksklasse 1 beim STC Rot-Weiß Ingolstadt. Jakob Gegg im Einzel sowie Radim Suk und Leo Reb im Doppel feierten Siege. Auch die unter zehnjährigen Kinder durften sich freuen: Sie schlugen in der Kreisklasse 1 den FC Arnsberg 4:2.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!