Donnerstag, 18. Oktober 2018
Lade Login-Box.

 

25 neue Schiedsrichter in der Gruppe Jura Süd

Weißenburg
erstellt am 09.10.2018 um 19:18 Uhr
aktualisiert am 09.10.2018 um 21:33 Uhr | x gelesen
Weißenburg (EK) Die Schiedsrichtergilde der Gruppe Jura Süd hat Nachwuchs erhalten.
Textgröße
Drucken
Insgesamt 25 Anwärter meldeten sich zu dem Neulingslehrgang an, der am 22. September begann. Nach den Vorträgen über das Regelwerk und Seminaren zu den Themen Passrecht und zum ESB fand eine Praxisschulung beim TSV Weißenburg statt. Gezeigt wurden dabei beispielsweise das Stellungsspiel, die Diagonale und der variable Pfiff. Die praktische Prüfung und der obligatorische Regeltest wurden ebenfalls in Weißenburg durchgeführt. Auch in diesem Jahr war der Kurs wieder ein so genannter Blended-Learning-Lehrgang, bei dem die Teilnehmer einen Großteil des Fußballregelwerkes von zu Hause aus lernen konnten.

Die Teilnehmer des Kurses waren: Marco Böhm (SG Ramsberg), Franz Brandl (SV Ochsenfeld), Alex Eckstein (BV Bergen), Emre Irtem (TSG Pappenheim), Gerd Fischer (1. FC Nürnberg), Christian Fitzner (1. FC Altenmuhr), Florian Flock (SG Ramsberg), Daniel Gumpert (BV Bergen), Rian Horndasch (BV Bergen), Stefan Köhnlein (DJK Obererlbach), Christian Kurz (SV Lauf am Holz), Ludwig Lagleder (SC Falkenberg), Sven Neulinger (SpVgg Kattenhochstatt), Sebastian Renner (1. FC Markt Berolzheim), Kevin Röthel (TV Langenaltheim), Paul Rottler (SSV Oberhochstatt), Thomas Ruß (1. FC Gunzenhausen), Tim Schneider (TSG Roth), Julian Schwarzbauer (SV Burgsalach), Markus Semler (DJK Schernfeld), Ünal Sen (FV Obereichstätt), Dimitrios Skordoulis (FSV Stadeln), Tom Treiber (SSV Oberhochstatt), Felix Wilke (SV Marienstein), Marian Wolff (DJK Obererlbach).
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!