Basketball-Bezirksliga Mittelfranken
TV Hilpoltstein gewinnt 85:51 gegen TB Erlangen II und freut sich über Rückkehrer

05.12.2023 | Stand 05.12.2023, 17:26 Uhr |

Zielsicher präsentierte sich der TV Hilpoltstein angesichts seines 85:51-Sieges. Foto: Tschapka

Sieg im Nachholspiel: Der TV 1879 Hilpoltstein gewann am Sonntag in der Basketball-Bezirksliga gegen die zweite Mannschaft des TB Erlangen mit 85:51. Zwar traten die Gastgeber erneut ohne Kapitän Daniel Schmidtke an, dafür war es umso erfreulicher, dass Max Olschok nach kurzer Abwesenheit zurückkam.

Das Spiel begann mit einer Abtastphase. Die gastgebenden 79ers machten es sich selbst wieder etwas zu schwer, fanden jedoch regelmäßig den Weg zum Korb. Erlangen auf der anderen Seite versuchte es mit sehr schnellem Basketball. Letztlich neutralisierten sich die Teams, mit 13:13 ging es ins zweite Viertel.

TV-Coach Paulius Edartas war trotzdem zuversichtlich, hatte sein Scouting vor der Partie doch ergeben, dass wichtige Spieler der Erlangener diesmal nicht mit dabei waren. Und mit seiner Prognose und seinem Coaching lag er goldrichtig.

TV Hilpoltstein setzt sich ab

Hilpoltstein zog die Zügel in der Verteidigung stark an, foulte lieber, bevor es zu einfachen Punkten der Erlangener kam. Der TB ließ sich von den Gastgebern sehr leicht austänzeln. Der einfache Durchstecker zum Korb oder der „Kick Out Pass“, der Pass von innen nach außen für den freien Schuss, fanden immer einen Mitspieler. Hilpoltstein setzte sich bis zur Halbzeit mit 34:20 ab. Im dritten Viertel punktete Erlangen fast nur von der Freiwurflinie. Die 79ers trafen weiter konstant von außen. Olschok kam am Ende auf fünf erfolgreiche Drei-Punkte-Würfe. Mit 56:34 ging es ins letzte Viertel.

Hier zeigte sich nochmal deutlich der individuelle Unterschied der Mannschaften. Während der TV im letzten Spielabschnitt vor allem mit gegenseitigen Vorlagen punkten konnte, versuchten es die Gäste mit Einzelaktionen und schnellen Abschlüssen hinter der Dreierlinie. Nach einem kurzen Durchhänger in der Verteidigung und daraus resultierenden Chancen für Erlangen fingen sich die Gastgeber wieder und verhinderten weitere einfache Punkte der Gäste.

Mit vier Siegen aus sieben Spielen ist Hilpoltstein nun Tabellensechster. Weiter geht es am Sonntag (18 Uhr). Dann steht das Heimspiel gegen Tabellenführer Herzogenaurach II auf dem Programm.

HK


TV Hilpoltstein: Olschok (27 Punkte), Janusauskis (12), Kvietkauskas (9), Braam (9), Apavicius (7), Meskenas (7), Dragunas (6), Stanke (5), Papovas (3), Jurgelvicius.