Verkehr
Unfall mit drei Autos im Allgäu: Zwei Schwerverletzte

05.07.2023 | Stand 06.07.2023, 20:58 Uhr |

Rettungswagen - Ein Rettungswagen der Feuerwehr fährt auf einer Straße. - Foto: Fernando Gutierrez-Juarez/dpa/Symbolbild

Bei einem Unfall im Allgäu sind zwei Männer schwer und eine Frau leicht verletzt worden. Ein 21-Jähriger war am Mittwochmorgen auf der Bundesstraße 16 nahe Stötten am Auerberg (Landkreis Ostallgäu) unterwegs, als er aus bislang unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn kam, wie die Polizei mitteilte. Dabei streifte er das Auto einer 19-Jährigen und stieß danach frontal mit einem weiteren Wagen zusammen.

Die Feuerwehr rettete dessen 40 Jahre alten Fahrer sowie den 21-Jährigen schwerverletzt aus ihren Fahrzeugen. Die 19-Jährige wurde den Angaben nach leicht verletzt. Der Rettungsdienst habe die drei Verletzten ins Krankenhaus gebracht.

Etwa 50 Kräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes waren im Einsatz. Die B16 musste wegen der massiven Ölverschmutzung mit einem Spezialfahrzeug gereinigt werden und war für fünf Stunden gesperrt.

© dpa-infocom, dpa:230705-99-288428/4