Kripo Regensburg sucht Zeugen

Jugendlicher (15) soll Mann mit Machete verletzt haben - Haftbefehl erlassen

24.06.2022 | Stand 25.06.2022, 8:30 Uhr

Der Bereich des Tatorts am Tag danach. In der Regensburger Sandgasse sind am Donnerstag ein Mann und ein Jugendlicher aneinandergeraten. Ein 22-Jähriger wurde dabei schwer verletzt. −Foto: Baumgarten

Ein Streit ist am Donnerstag in Regensburg eskaliert: Ein 15-Jähriger soll dabei einen 22 Jahre alten Mann mit einer Machete verletzt haben. Die Polizei ermittelt wegen versuchter Tötung - und hofft auf Zeugenhinweise.

Nach ersten Erkenntnissen waren die beiden Männer gegen 16 Uhr in der Sandgasse aneinander geraten. Laut Polizei wurde der 22-Jährige nach aktuellem Ermittlungsstand von dem 15-Jährigen mit einer Machete am Bauch verletzt. Der Regensburger wurde ins Krankenhaus eingeliefert und dort operiert. Nach Polizeiangaben besteht keine Lebensgefahr.



Der Tatverdächtige konnte noch vor Ort festgenommen werden. Er soll im Laufe des freitags dem Haftrichter vorgeführt werden. Die Kripo ermittelt wegen versuchten Totschlags - und hofft auf Zeugenhinweise. Wer Angaben machen kann, soll sich bei der Kripo unter Tel. 0941/506-2888 melden.

Am Freitagabend wurde der Tatverdächtige dem Ermittlungsrichter am Amtsgericht Regensburg vorgeführt. Dieser erließ einen Haftbefehl wegen des Verdachts des versuchten Totschlags. Der 15-Jährige kam daraufhin in eine Justizvollzugsanstalt.

− age/jra