Dienstag, 13. November 2018
Lade Login-Box.

58-Jährige Tierpflegerin durch Pferdebiss schwer verletzt

Erlangen
erstellt am 16.09.2018 um 15:51 Uhr
aktualisiert am 02.10.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Eine 58 Jahre alte Tierpflegerin ist durch den Biss eines Pferdes lebensgefährlich verletzt worden. Die Frau sei am Samstag auf einem Gestüt in Marloffstein (Landkreis Erlangen-Höchstadt) unvermittelt von dem Tier in den Hals gebissen worden, teilte die Polizei am Sonntag mit.
Textgröße
Drucken

Sie sei dabei so schwer verletzt worden, dass eine Notärztin die Frau vor Ort reanimieren musste, bevor sie in ein Krankenhaus gebracht werden konnte. Nach Angaben eines Polizeisprechers schwebte die 58-Jährige in Lebensgefahr.

Auch ein 62-jähriger Mann, der der verletzten Frau zur Hilfe kam, wurde von dem Pferd gebissen und musste ärztlich versorgt werden. Wieso das Tier auf die Menschen losging, war am Sonntag noch unklar. Im Laufe der Woche sollten Veterinärmediziner das Tier untersuchen.

dpa
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!