Samstag, 20. Oktober 2018
Lade Login-Box.

So wird das Wetter in den kommenden Tagen

Der Sonne-Wolken-Mix bleibt

Ingolstadt
erstellt am 14.05.2018 um 14:06 Uhr
aktualisiert am 31.05.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Ingolstadt (DK) Das lange Pfingtswochenende nähert sich und damit auch die Schulferien in Bayern. Obwohl zunächst noch gewittrig, hindert das Wetter gegen Ende der Woche Unternehmungsfreudige nicht daran, an die frische Luft zu gehen, solange man sich gegen mögliche Schauer wappnet.
Textgröße
Drucken
Sonne-Wolken-Mix
In Ingolstadt muss sich die Sonne durchkämpfen. Die ganze Woche über hängen Wolken über der Stadt. Trotzdem bleiben die Temperaturen frühlingshaft.
Lange
Ingolstadt

Über die Woche hinweg, bis einschließlich Donnerstag, bewegen sich die Temperaturen um die 20 Grad. "Es ist weiterhin mit Gewittern und einem Mix aus Sonne und Wolken zu rechnen", erklärt Lothar Schleicher von der Wetterwarte Manching.

Am Dienstag werden Schauer und Gewitter im Tagesverlauf erwartet. Sonst bleibt es wechselhaft bei maximal 20 Grad. Auch am Mittwoch halten die Regenschauer an. Deutschlandweit klettert das Thermometer auf 15 bis maximal 24 Grad. Der Sonne-Wolken-Mix setzt sich am Donnerstag fort, bei maximal 21 Grad und Tiefstwerten um die 13 Grad. "In den Nächten frischt es deutlich ab und es kann zu Bodenfrost kommen", prognostiziert Diplom-Meteorologe Dominik Jung.

Ab Freitag beruhigt sich die Lage etwas. In Ingolstadt und Umgebung sollen die Temperaturen wieder auf über 20 Grad ansteigen. Trotzdem bleibt es wechselhaft mit vereinzelten Schauern. Der Pfingstsonntag wird laut Wetterexperte Schleicher voraussichtlich der schönste Tag der Woche in der Region mit bis zu 22 Grad und anhaltendem wolkigen, wechselhaften Wetter. Zum Ferienstart am Pfingstmontag kann man sich wahrscheinlich auf milde Temperaturen zwischen 13 und 22 Grad freuen. Erst in den Abendstunden ist mit vereinzelten Schauern zu rechnen.
 
Andrea Lange
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!