Freitag, 21. September 2018
Lade Login-Box.

Polizei: Möglicherweise Brandstiftung in Caritas-Gebäude

Augsburg
erstellt am 11.07.2018 um 17:31 Uhr
aktualisiert am 26.07.2018 um 03:34 Uhr | x gelesen
Das Feuer in einem Gebäude des katholischen Hilfswerks Caritas in Augsburg könnte absichtlich gelegt worden sein. „Sowohl die bisher am Brandort tätigen Ermittler als auch Gutachter gehen nach derzeitiger Sachlage davon aus, dass auch ein Brandstiftungsdelikt
Textgröße
Drucken
Caritasgebäude durch Feuer zerstört
Eine dunkle Rauchwolke steht über einem brennenden Gebäude der Caritas.
Ulrich Wagner
Augsburg

in Frage kommt“, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Die Suche nach der Ursache dauere an, auch ein spezieller Spürhund sei eingesetzt worden. Die Kripo habe inzwischen eine Ermittlungsgruppe mit elf Beamten gebildet. Anwohner und andere Zeugen hätten der Polizei mehrere Videos und Fotos zur Verfügung gestellt.

Bei dem Feuer war am späten Sonntagabend ein Millionenschaden entstanden. Menschen wurden nicht verletzt. Die Rauchschwaden waren über weiten Teilen der Stadt zu sehen. Sowohl das Gebäude als auch drei vor der Halle geparkte Autos brannten aus. Die Caritas erklärte, dass die Flammen von einem brennenden Fahrzeug auf das Gebäude übergegriffen hätten. Der Wohlfahrtsverband nutzte das Gebäude laut Polizei als Lagerraum. Zudem waren dort ein Café und ein Sozialkaufhaus untergebracht.

dpa
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!