Dienstag, 13. November 2018
Lade Login-Box.

Breitband, Bauleitplanung, Fahrradwege: Gerolsbacher Gemeinderat hat in seiner Sitzung am Mittwoch viel zu tun

Vollgas nach der Sommerpause

Gerolsbach
erstellt am 09.09.2018 um 19:35 Uhr
aktualisiert am 13.09.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Gerolsbach (SZ) In Gerolsbach ist in der Sommerpause einiges aufgelaufen.
Textgröße
Drucken
Entsprechend fällt die nächste Gemeinderatssitzung am Mittwoch, 12. September, im Sitzungssaal des Rathauses umfangreich aus, Beginn ist um 19.30 Uhr.

Auf der Tagesordnung stehen Bauanträge, der Verbindungsweg zwischen Riedener Äcker und Steinleiten, der Teilumbau einer bestehenden Reithalle in Gewerberäume und Betriebswohnungen, der Neubau einer Wohnanlage mit zehn Wohneinheiten und Tiefgarage oder auch die Abrechnung einer punktuellen Räumung des Gerolsbachs. Auch der Kindergarten Regenbogen beschäftigt den Gemeinderat, es geht um den Einbau einer mechanischen Be- und Entlüftung und um Landschaftsbauarbeiten. Bei der Sanierung der Grundschule sind Sanierungsarbeiten auf den Außen- und Freiflächen ein Thema, aber auch Sanitärmaßnahmen und die Mittagsbetreuung.

Ebenfalls ein Thema: die Errichtung einer zentralen Heizanlage im Baugebiet Straßäcker mit Fernwärmeanschussmöglichkeit gemeindlicher Liegenschaften. Und es wird um den neuen Straßenbeleuchtungsvertrag für das Gemeindegebiet gehen und um den Abschluss eines Ingenieurvertrags für eine Hydraulikberechnung am Gerolsbach im Zuge einer Errichtung eines Kreisverkehrs beziehungsweise der Hochwasserfreilegung in der Ortsmitte. Der Neubau eines Geh- und Radweges zwischen Junkenhofen und der Landkreisgrenze erfordert ebenfalls Vertragsabschlüsse.

Bauleitplanung wird einen umfassenden Teil der Sitzung einnehmen. Dabei geht es um den Sonnleitenring, den Bereich zwischen Panoramablick und Schrobenhausener Straße, einen Pferdesportbereich, ein Gebiet in Strobenried, um die Ergänzungssatzung Alberzell -Einsassen sowie um den Bebauungsplans Straßäcker.

Dann ist aber noch lange nicht Schluss: Zu beraten ist auch über den Beitritt zum Gruppenversicherungsvertrag des Bayerischen Gemeindetags sowie über einen Antrag der Katholischen Filialkirchenstiftung Heilig Kreuz Alberzell auf Beteiligung zu den Wartungskosten der Kirchturmuhr.

Außerdem stehen einige Bekanntgaben unter der Rubrik sonstiges an: die Energiebilanz der Gemeinde Gerolsbach und die Breitbanderschließung, da gab es eine Bürgeranfrage beim Ministerpräsiedenten, schließlich auch - hoffentlich ist da noch niemand müde - auch die Klage beim Bayerischen Verwaltungsgericht gegen die Einziehungsverfügung eines Teilstücks des Branst-Weges.

Und dann geht es noch um die Unterstützung des Rettungsdienstes durch die Freiwillige Feuerwehr Gerolsbach, um die Ortsdurchfahrt Klenau, die punktuelle Sanierung der Gemeindeverbindungsstraße Gerolsbach nach Wolfertshausen und die Wasserversorgung Gerolsbach. Im Anschluss findet eine nichtöffentliche Sitzung statt.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!