Dienstag, 17. Juli 2018
Lade Login-Box.

BUA und E-Mobilität

Neue Ladesäulen für E-Autos

Schrobenhausen
erstellt am 11.10.2017 um 18:55 Uhr
aktualisiert am 14.10.2017 um 03:33 Uhr | x gelesen
Schrobenhausen (jsp) Elektroautos sollen in Schrobenhausen in Zukunft nicht ausschließlich in der Lenbachstraße aufgeladen werden können. Der Bauausschuss beschloss in seiner jüngsten Sitzung, zwei weitere Schnellladestationen zu installieren.
Textgröße
Drucken

Eine soll am Busbahnhof stehen, die andere am Bahnhof. Der Beschluss fiel einstimmig.

Die neuen Ladesäulen, jede kann zwei E-Autos aufladen, sollen nach Angaben der städtischen Klimaschutzbeauftragten Tanja Jenter die Stadt maximal 60 000 Euro kosten. Schließlich habe die Stadt bereits einen hohen Zuschuss vom Bund für die Installation bekommen. Im Haushalt veranschlagt sind bereits 50 000 Euro.

Jenters Vorhaben, zwei weitere Schnellladestationen mit einer Leistung bis zu 50 Kilowatt zu bauen, fiel auf das Wohlwollen der Stadträte. Jakob Mahl (proSob) wünschte sich, dass am Bahnhof für die Stromtankstelle keine Fahrradplätze wegfallen würden. Jenter sagte zu, dass die Plätze noch gesucht würden und Mahls Wunsch berücksichtigt werde. Josef Dietenhauser (DU) regte an, dass am Busbahnhof die Ladesäulen in den städtischen Carports untergebracht werden sollen. Und, so Dietenhauser, dort könnten dann auch noch weitere Station vorgesehen werden. Werner Lemal (FW) gab Jenter noch mit auf den Weg, dafür zu sorgen, dass die Parkzeit an den Ladesäulen zeitlich begrenzt werden.

Von Jürgen Spindler
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!