Samstag, 15. Dezember 2018
Lade Login-Box.

Junge Frau erfand einen Überfall

Polizei fahndete nach Vermummten

Aresing
erstellt am 07.12.2018 um 16:06 Uhr
aktualisiert am 12.12.2018 um 03:34 Uhr | x gelesen
Aresing (mpy) Sogar ein Hubschrauber war am Nikolausabend in Aresing im Einsatz, auf der Suche nach einem vermummten Einbrecher, der angeblich eine junge Frau mit dem Messer bedroht hatte. Denn mit dieser Meldung hatte sich eine Aresingerin gegen 23 Uhr an die Polizei gewandt. Sogar mit einem Messer sei sie bedroht worden.
Textgröße
Drucken
Die Polizei rückte sofort Richtung Aresing aus, um den Einbrecher noch zu erwischen. Viele Bürger haben den kreisenden Helikopter über der Gemeinde wahrgenommen. Nach einer Weile stellten die Beamten die Ermittlungen aber wieder ein. Denn: Die junge Frau gestand, dass sie sich die Geschichte nur ausgedacht hatte, sie war wohl etwas einsam, und getrunken hatte sie, wie bei der Polizei zu erfahren war, auch etwas.

Die erfundene Story kann ganz schön teuer werden, denn die Polizei eröffnet wohl nun ein Verfahren wegen Vortäuschen einer Straftat. Nicht zur Nachahmung empfohlen.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!