Sonntag, 16. Dezember 2018
Lade Login-Box.

 

Angebot wird günstiger

Pfaffenhofen
erstellt am 05.12.2018 um 18:03 Uhr
aktualisiert am 08.12.2018 um 03:34 Uhr | x gelesen
Pfaffenhofen (tib) Eine Anpassung der Gebührenverordnung der Volkshochschule Landkreis Pfaffenhofen hat der Kreisausschuss jetzt einstimmig beschlossen.
Textgröße
Drucken
Derzeit erhalten Schüler, Studenten, Auszubildende, Schwerbehinderte sowie Bezieher von Leistungen der Grundsicherung für Arbeitssuchende (zum Beispiel Hartz IV, Sozialgeld) oder im Alter und Bezieher von Hilfe zum Lebensunterhalt eine Ermäßigung auf die Kursgebühr. Diese lag bisher bei 30 Prozent. Wie eine interne Prüfung der vhs Pfaffenhofen ergeben hat, nutzen primär Studenten, Schüler, Auszubis und Schwerbehinderte dieses Angebot (98 Prozent). Bezieher von Sozialleistungen seien laut der Ergebnisse kaum vertreten. Die Volkshochschule erhebt als kommunale Bildungseinrichtung für Erwachsene den Anspruch, die Preise und das Angebot für alle Bevölkerungsschichten zugänglich zu machen. Aus diesem Grund erhalten Empfänger der Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsunfähigkeit, Harzt-IV-Empfänger und Asyl-Bewerber künftig eine Ermäßigung von 60 Prozent. Zudem wurde die Gebühr für die Stornierung einer Kursanmeldung von drei auf vier Euro erhöht.

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!