Samstag, 15. Dezember 2018
Lade Login-Box.

Bildungsprogramm vermittelt Wissen von A bis Z

Am Wald interessiert - viel über den Wald gelernt

Schrobenhausen
erstellt am 07.12.2018 um 18:14 Uhr
aktualisiert am 12.12.2018 um 03:34 Uhr | x gelesen
Schrobenhausen (oh) Beim diesjährigen Bildungsprogramm Wald vermittelte das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Pfaffenhofen (AELF) Waldwissen von A bis Z an Waldeigetümerinnen und Waldeigentümer aus der Region.
Textgröße
Drucken
Die Teilnehmer des Bausteins über ?forstliche Unternehmerleistungen, forstliche Zusammenschlüsse, Holzmarkt und Holzverwendung" mit Andreas Hahn, dem Bereichsleiter Forsten am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Pfaffenhofen (r.).
Die Teilnehmer des Bausteins über "forstliche Unternehmerleistungen, forstliche Zusammenschlüsse, Holzmarkt und Holzverwendung" mit Andreas Hahn, dem Bereichsleiter Forsten am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Pfaffenhofen (r.).
AELF Pfaffenhofen
Schrobenhausen
Die Förster der Bayerischen Forstverwaltung Martin Spies, Guido Zitzelsberger, Alfred Siebert, Florian Mergler und Josef Egginger sowie Ludwig Schön, Geschäftsführer der Waldbesitzervereinigung Neuburg-Schrobenhausen, lieferten den 34 Teilnehmern Informationen zu Themen wie "Zusammenhängen des Ökosystems" sowie Wissenswertes zur Bewirtschaftung und zur Waldpflege. Die acht Abendeinheiten im Feuerwehrhaus Illdorf wurden durch vier Waldtermine ergänzt.

Das Bildungsprogramm Wald findet am AELF seit sechs Jahren einmal jährlich statt. Die Organisatoren freuen sich über ein stetig gutes Interesse. Seit einigen Jahren werden die Veranstaltungsorte gewechselt, wird durch zwei Landkreise gezogen. Das, so die Organisatoren weiter, habe sich bewährt, weil man so näher an die Waldbesitzer kommen und auch besser auf die örtlichen Besonderheiten eingehen könne. Denn schließlich sei ja Wald nicht gleich Wald.

Zum Abschluss erhielten alle eine Urkunde über die erfolgreiche Teilnahme am diesjährigen Bildungsprogramm Wald.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!