Der Gospelchor Voices of Joy aus Ilmmünster vor dem Portal der Oblatenkirchen St. Heinrich in Kronach.
Der Gospelchor Voices of Joy aus Ilmmünster vor dem Portal der Oblatenkirchen St. Heinrich in Kronach.
Foto: Voices of Joy
Ilmmünster/Kronach (PK) Der Gospelchor Voices of Joy aus Ilmmünster verband seinen jährlichen Ausflug mit einem beeindruckenden Auftritt in Kronach. Nach dem Konzert des Kronacher Gospelchors im Oktober 2017 in der Pfaffenhofener Stadtpfarrkirche entstand ein reger Kontakt - und als Ergebnis organisierten die Kronacher ein Gemeinschaftskonzert in ihrem Heimatort.

Vor Kurzem fuhren nun 35 Sänger von Voices of Joy in die idyllische, mittelalterliche Stadt in Oberfranken. Das Konzert der beiden Chöre am Samstagabend war ein beeindruckender Erfolg mit Gänsehaut-Feeling, wie die Zuhörer bestätigten. Die Chöre ergänzten sich harmonisch in ihrer Verschiedenheit: Voices of Joy unter Leitung von Barbara Scheer singen a cappella, der Kronacher Gospelchor mit Keyboard- und rhythmischer Begleitung. Klanggewaltig füllten die Stimmen beider Chöre mit etwa 70 Sängern die Kirche, als sie die zwei letzten Stücke gemeinsam intonierten. In der nahezu voll besetzten Oblatenkirche gingen die Besucher begeistert mit und honorierten das Konzert nach der Zugabe mit stehendem Applaus.

Die Freude am Singen zeigte sich auch beim anschließenden gemeinsamen Abendessen, denn beide Chöre stimmten immer wieder Lieder an.

Die von den Kronachern geplante Stadtführung durch den "Türmer Thomas" am Sonntag Vormittag war wiederum für die Ilmmünsterer ein echtes Highlight. Seine kurzweiligen und genauso unterhaltsamen wie informativen Erzählungen zur Stadtentwicklung Kronachs dankte der Chor zum Abschluss mit zwei Gospelstücken in der Kronacher Stadtpfarrkirche. Kronach ist wirklich eine Reise wert, so die Ilmmünsterer.