Die Führung im Kreis 305 für den Eisstocksport: Der neue Schriftführer Stefan Schreiber (von links), Kreisobmann Franz Frank, der scheidende Schriftführer Alfons Donaubauer, Gerhard Schimmel, der stellvertretende Kreisobmann und Sportwart Mario Kessler und der Kreiskassier Alfred Plachta.
Die Führung im Kreis 305 für den Eisstocksport: Der neue Schriftführer Stefan Schreiber (von links), Kreisobmann Franz Frank, der scheidende Schriftführer Alfons Donaubauer, Gerhard Schimmel, der stellvertretende Kreisobmann und Sportwart Mario Kessler und der Kreiskassier Alfred Plachta.
Mario Kessler
Pfaffenhofen (PK) Ende September hat im Sportheim Gambach die Kreistagsversammlung des Eisstocksport-Kreises 305 stattgefunden. Dabei standen einerseits Neuwahlen für den Kreis und auch Ehrungen im Namen des Bayerischen Eissportverbands auf der Agenda.

Der Kreisobmann Franz Frank begrüßte die Anwesenden und stellte fest, dass die Einladung zur Versammlung satzungsgemäß erfolgte. Er erklärte, dass 44 stimmberechtigte Vereine anwesend sind. Gegen die Tagesordnung gab es keine Einwände. Zum Eisstocksport Kreis 305 gehören 63 Vereine die sich von Altmannstein bis Röhrmoos bei Dachau erstrecken.

Bei der Versammlung standen Neuwahlen zu verschiedenen Posten im Verband an. Nicht mehr zur Wahl stellte sich Alfons Donaubauer, der für 20 Jahre Schriftführer im Kreis 305 mit dem Verbandsehrenzeichen in Gold vom Bayerischen Eissport -Verband ausgezeichnet wurde.

Der langjährige Spielleiter Gerhard Schimmel stellte ebenfalls sein Amt zur Verfügung. Er erklärte sich bereit, weiter im Kreisausschuss mitzumachen. Kreisobmann Frank bedankte sich bei Donaubauer und Schimmel für die langjährige Treue. Er ehrte beide mit einem Geschenkkorb.

Der scheidende Schriftführer Alfons Donaubauer bedankte sich bei allen Anwesenden, besonders beim Vorstand für die stets hervorragende Zusammenarbeit. Er sagte, es sei ein Glücksfall für den Eisstocksport, dass sich wieder junge Leute im Vorstand beteiligen.

Der Wahlausschuss wurde einstimmig von der Versammlung gewählt. Der Wahlausschuss bestimmte Norbert Reng vom EC Baar-Ebenhausen als Sprecher. Der Vorsitzende des Wahlausschusses Reng bedankte sich zuerst beim Vorstand für die geleistete Arbeit. Die Abstimmung fand per Akklamation statt. Alle Ergebnisse waren einstimmig (siehe Kasten).

Zum Abschluss der Neuwahlen bedankte sich Reng für den unbürokratischen Wahlvorgang und gratulierte dem neuen Vorstand. Der Vorsitzende des Wahlausschusses übergab das Wort dem neuen Kreisobmann Franz Frank, der sich für das Vertrauen bedankte. Frank begrüßte besonders den neuen Schriftführer Stefan Schreiber.