Montag, 17. Dezember 2018
Lade Login-Box.

Conny und die Sonntagsfahrer machen Station auf dem Ilmbrettl

Zeitreise in die 50er Jahre

Pfaffenhofen
erstellt am 11.10.2018 um 12:22 Uhr
aktualisiert am 15.10.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Hettenshausen (PK) Zu einer musikalischen Zeitreise in die 50er Jahre lädt das Ilmbrettl im Gasthof Schrätzenstaller das Publikum am Donnerstag, 25. Oktober, um 20 Uhr ein. Dann kommen Conny und die Sonntagsfahrer mit ihrem Programm "Komm ein bisschen mit" auf die Kleinkunstbühne in Hettenshausen.
Textgröße
Drucken
Mit ihrem Programm ?Komm ein bisschen mit? gastieren Conny und die Sonntagsfahrer in Hettenshausen.
Mit ihrem Programm "Komm ein bisschen mit" gastieren Conny und die Sonntagsfahrer in Hettenshausen.
Stefan Vetter
Pfaffenhofen
Die sympathischen Musiker nehmen ihr Publikum mit in eine magische Zeit. Im Urlaub ging es natürlich nach Italien, auf den Straßen überall VW Käfer und im Fernsehen alles nur schwarz-weiß. Das waren die 50er Jahre. Es war die Zeit der Wirtschaftswunder und seichter Heimatfilme über Liebe und Happy Ends. In der Musik dominierte der deutsche Schlager die Hitparaden und Plattenläden, und eben diese Zeit lassen Conny & die Sonntagsfahrer mit ihrem Musiktheater "Komm ein bisschen mit" wieder aufleben.

Die 50er Jahre waren ein ganz besonderes Jahrzehnt, in denen es nach dem Krieg endlich wieder bergauf ging und die Menschen motiviert in die Zukunft blickten. Conny Froboess, Peter Alexander, Freddy Quinn und viele mehr wurden mit ihren Liedern zu Stars dieser Ära. Andrea Graf, Rainer Heindl, Thomas Stoiber und Steffen Zünkeler alias Conny und die Sonntagsfahrer haben dazu ein Musiktheater inszeniert, bei dem die musikalischen Perlen und das beschwingte Lebensgefühl dieser Zeit honoriert werden.

Das Publikum singt bei den Vorstellungen immer gerne mit, wenn Bibi Johns nachts an die Bar einlädt, Vico Torriani sieben Mal in der Woche ausgeht, Trude Herr beteuert, dass sie keine Schokolade will und Peter Kraus seinem Sugar Baby eine Liebeserklärung macht. Nicht zu vergessen den weißen Mond von Maratonga, den Lolita besingt und die mexikanischen Tipitipitipso-Cowboyfantasien von Caterina Valente.

Den roten Faden bildet "Freddy" (Steffen Zünkeler), der sich mittels einer Zeitreise-App plötzlich in den 50ern wiederfindet und dort einer kleinen Musikgruppe anschließt. Am Ende steht die Band mitten in der großen Schlagerparade eines der drei damaligen TV-Sender und feiert einen krönenden Abschluss ihrer Reise.

Karten gibt es für 23 Euro (inklusive Gebühren, Abendkasse 25 Euro) beim Pfaffenhofener Kurier und der Schrobenhausener Zeitung. Einlass und Bewirtung ab 18.30 Uhr. Außerdem kommen noch Christian Springer (8. November) und Hudlhub (15. November) ins Ilmbrettl.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!