Samstag, 17. November 2018
Lade Login-Box.

 

Wucherpreis verlangt

Ernsgaden
erstellt am 14.09.2018 um 17:56 Uhr
aktualisiert am 17.09.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Ernsgaden (GZ) Opfer eines Betrugs sollte in den vergangenen Tagen ein 65-jähriger Ernsgadener werden.
Textgröße
Drucken
Diesem hatten sich am Dienstag polnische Arbeiter angeboten, seinen Zaun zu reparieren. Laut Polizei einigte man sich auf einen Preis von 1000 Euro. In den folgenden Tagen erledigten dann sechs Arbeiter die Reparatur, nach Abschluss der Arbeiten verlangten sie aber nun plötzlich 23000 Euro. Nach langem Hin und Her einigten die beiden Parteien schließlich auf 6000 Euro. Während die Ehefrau des Hausbesitzers das Geld von der Bank holte, machten sich die Arbeiter aber dann in ihrem blauen Kleintransporter überhastet davon. Offenbar hatten sie die Vermutung, dass die Polizei gerufen wurde. Laut Polizei kämen Handwerksleistungen dieser Art immer wieder zur Anzeige. Die Auftraggeber würden nach Abschluss der Arbeiten unter Druck gesetzt, einen viel höheren Preis zu zahlen, und damit hätten die Täter nicht selten dann auch Erfolg.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!