Donnerstag, 13. Dezember 2018
Lade Login-Box.

Geld für Mukviszidose-Kranke

Wanderer spenden

Geisenfeld
erstellt am 06.12.2018 um 18:11 Uhr
aktualisiert am 09.12.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Geisenfeld (GZ) Die Wandervereine Inchenhofen und Ruppertszell haben eine Spende in Höhe von 500 Euro an die Vorsitzende der Mukviszidose-Hilfe Südbayern, Henriette Staudter, übergeben.
Textgröße
Drucken
Henriette Staudter und Bürgermeister Christian Staudter nahmen die Spende entgegen.
Henriette Staudter und Bürgermeister Christian Staudter nahmen die Spende entgegen.
Ostermayr
Geisenfeld
Das Geld stammt aus den Vereinskassen der beiden Vereine.

Zudem sammelten sie am Tag der Deutschen Einheit bei einer Wanderveranstaltung mit rund 1000 Teilnehmern in Unterwittelsbach bei Aichach zusätzliche Spenden ein, die an den Bundesverband Mukviszidose gingen. Dabei kamen aus der Teilnahmegebühren und zusätzlichen Spenden der Vereine 1050 Euro zusammen, die an das "Haus Schutzengel" in Hannover gingen.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!