Montag, 25. Juni 2018
Lade Login-Box.

Paul und Katharina Gürtner sind seit 65 Jahren verheiratet

Vier Enkel und zwei Urenkel

Gründholm
erstellt am 12.06.2018 um 18:01 Uhr
aktualisiert am 16.06.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Gründholm (PK) Sie kennen und lieben sich schon sehr lange: Paul und Katharina Gürtner haben vor Kurzem ihre Eiserne Hochzeit gefeiert.
Textgröße
Drucken
Gratulation zur Eisernen Hochzeit: Bürgermeister Reinhard Heinrich (vorne von links), die Jubilaren Katharina und Paul Gürtner, stellvertretender Landrat Josef Finkenzeller, Pastoralreferentin Regine Hauzenberger (hinten von links), Stefanie Kirmeier, Maria Schneider, Monika Gürtner sowie Paul Gürtner mit dem Enkelkind Jakob.
Gratulation zur Eisernen Hochzeit: Bürgermeister Reinhard Heinrich (vorne von links), die Jubilaren Katharina und Paul Gürtner, stellvertretender Landrat Josef Finkenzeller, Pastoralreferentin Regine Hauzenberger (hinten von links), Stefanie Kirmeier, Maria Schneider, Monika Gürtner sowie Paul Gürtner mit dem Enkelkind Jakob.
Foto: Gemeinde Reichertshausen
Gründholm
Das ist ein ganz besonderes Jubiläum, denn es bedeutet, dass die beiden seit 65 Jahren verheiratet sind.

Das Ehepaar hat schon einiges zusammen erlebt. Nach ihrer Hochzeit zogen Katharina Gürtner, die aus Habertshausen stammt, und Paul Gürtner, der aus Schabenberg stammt, auf das geerbte landwirtschaftliche Anwesen in Gründholm und bewirtschafteten dieses. Paul Gürtner war unter anderem langjähriger Feldgeschworener der Gemeinde Reichertshausen sowie als Fleischbeschauer tätig.

Die beiden gründeten natürlich auch eine Familie. Aus der Ehe gingen bis jetzt zwei Söhne, vier Enkelkinder und zwei Urenkel hervor.

Im Namen der Gemeinde Reichertshausen überbrachte Bürgermeister Reinhard Heinrich die besten Glückwünsche und der stellvertretende Landrat Josef Finkenzeller gratulierte für den Landkreis Pfaffenhofen.

Auch die Pastoralreferentin Regine Hauzenberger überbrachte die Glückwünsche der katholischen Kirchengemeinde Steinkirchen.

Das Jubelpaar erhielt außerdem sogar ein Geschenk vom Bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder sowie ein Schreiben des Bundespräsidenten Hans-Walter Steinmeier.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!