Mittwoch, 20. Juni 2018
Lade Login-Box.

Im Landkreis Freising gibt es bald eine Vollsperrung

Bauarbeiten an der B13

Fahrenzhausen
erstellt am 14.06.2018 um 18:28 Uhr
aktualisiert am 17.06.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Fahrenzhausen (PK) Im Norden des Landkreises saniert das Staatliche Bauamt Ingolstadt die B13 zwischen Oberstimm und Reichertshofen - im südlichen Nachbarlandkreis wollen nun auch die Freisinger Kollegen an der Bundesstraße die Bagger rollen lassen.
Textgröße
Drucken
Wie das dortige Staatliche Bauamt mitteilt, wird die Ortsdurchfahrt Fahrenzhausen im Bereich Großnöbach erneuert.

Insgesamt ist die Strecke rund 880 Meter lang. Der erste Abschnitt über rund 560 Meter liegt zwischen der Amperbrücke und der Römerstraße. Hier wird der Kanal saniert sowie die Fahrbahn komplett erneuert. Außerdem werden auf beiden Seiten entsprechend Geh- und Radweg überarbeitet und erneuert. Auch die Amperkanalbrücke wird erneuert. Die B13 wird von dieser Brücke bis zur Einmündung Römerstraße gesperrt - und zwar vom 25. Juni bis voraussichtlich Mitte September. Die Umleitung ist über Großeisenbach, Kleineisenbach und Giesenbach sowie über Thurnsberg und Appercha geplant, in der Gegenrichtung analog.

Während der Baumaßnahme wird der Wertstoffhof der Gemeinde Fahrenzhausen verlegt, der Kindergarten und der Supermarkt können über die Römerstraße angefahren werden.

Ab Herbst soll dann der zweite Abschnitt realisiert werden, der Baustellenbereich wird bis zum Gewerbering erweitert und die Umleitungsstrecke angepasst. Hierzu will das Staatliche Bauamt Freising gesondert informieren. Voraussichtlich im November sind die Bauarbeiten beendet. Die Arbeiten sind stark witterungsabhängig.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!