Dienstag, 11. Dezember 2018
Lade Login-Box.

Matthias Schlüter und Helmut Wolf zeigen in Rohrbach Bilder und Skulpturen rund um der Bayern liebstes Getränk

Das Bier und die Kunst

Rohrbach
erstellt am 17.02.2014 um 19:40 Uhr
aktualisiert am 31.01.2017 um 21:57 Uhr | x gelesen
Rohrbach (era) Sie lieben die Kunst und sie mögen das Bier. Das wissen die Stammgäste des Rohrbacher Gasthofs Zeidlmaier inzwischen – und so herrschte bei der Vernissage zur aktuellen Kunstausstellung in der Wirtsstube auch dichtes Gedränge. Im Mittelpunkt standen natürlich nicht die Weißwürste, sondern die beiden Künstler Matthias Schlüter und Helmut Wolf – und natürlich auch der schmackhafte Gerstensaft, dem die beiden die Ausstellung widmeten.
Textgröße
Drucken
Rohrbach: Das Bier und die Kunst
Die Bilder und Objekte von Helmut Wolf (rechtes Bild, von links) und Matthias Schlüter zieren in den kommenden Monaten die Wirtsstube des Rohrbacher Gasthofs Zeidlmaier (links) - Fotos: A. Ermert
Rohrbach

Deren Titel lautet schlichtweg „Bier“, und dahinter verbergen sich interessante Bilder, Skulpturen und Objekte, die ab sofort und noch bis zum 4. Mai zu sehen sind.

Die Öffnungszeiten lauten wie folgt: Mittwoch bis Samstag ab 16.30 Uhr und sonntags von 11 bis 23 Uhr. Die beiden befreundeten Künstler, die zeitweise sogar ein gemeinsames Atelier hatten, sind schon lange im Geschäft. Das Thema „Bier“ gefiel den beiden bekennenden Biertrinkern – und man spürt, schmeckt und riecht beim Betrachten der Bilder das „flüssige Gold“ der Bayern geradezu, das auch in der ganzen Welt so gerne konsumiert wird.

Ihre Werke präsentierten sie schon in der Brauerei Ainau, im Hofbräuhaus in München und im Hopfenmuseum Wolnzach. Dabei bemerkten die Künstler, dass ihre Objekte in passendem Ambiente besonders gut zur Geltung kommen – und was würde sich daher mehr anbieten als eine urige Wirtsstube wie jene beim Zeidlmaier?

Matthias Schlüter, gebürtiger Berliner, absolvierte ein Studium der freien Malerei und Grafik an der Hochschule der Künste in Berlin und war später als Meisterschüler bei Professor Gerhart Bergmann freischaffend tätig. Schwerpunkte seiner Arbeit sind Malerei, Zeichnung und Lithographie; seine Leidenschaft sind Skizzenbücher, von denen er auf Reisen bereits 250 erstellt hat.

Helmut Wolf, geboren in Nittenau, ist Holzbildhauermeister, als Restaurator in Regensburg tätig und Kursleiter an der Schule für künstlerische Techniken und Seminarleiter für dreidimensionales Gestalten in der Akademie Regensburg. Seine vorrangigen Arbeitsgebiete sind Bildhauerei, Zeichnung und Grafik.

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!