Donnerstag, 24. Mai 2018
Lade Login-Box.

Paunzhausen will heuer 1,35 Millionen Euro in den Kanal stecken

Klein, aber umtriebig

Paunzhausen
erstellt am 13.02.2018 um 19:11 Uhr
aktualisiert am 16.02.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Paunzhausen (PK) Auch in 2018 rührt sich wieder so einiges - über wie unter der Erde. Vor allem verschiedene Kanalbauarbeiten beschäftigen Paunzhausen in diesem Jahr.
Textgröße
Drucken

Während in anderen Orten der Fasching auf Hochtouren läuft, bereitet man sich in Paunzhausen auf ganz andere Dinge vor. Klar, gibt es auch hier die eine oder andere Faschingsfeier wie in Walterskirchen, bei den Senioren oder den Kindern - aber die Hauptattraktion ist und bleibt in Paunzhausen das Starkbierfest. Dabei gibt die Theatergruppe Cornelia Willingers Komödie €šGöttinnen weißblau €˜ zum Besten. Die obligatorischen Kirchen- und Sommerfeste werden dieses Jahr am 30. Juni durch das 120-jährige Jubiläum der Schützen ergänzt, die dies mit Umzug, Gottesdienst und anschließender Feier gebührend würdigen möchten. Aber auch €šunter Tage €˜ wird so mancher Stein umgedreht.

Während das Erdgasnetz im Hauptort Paunzhausen letztes Jahr fertiggestellt wurde, soll dies nun auch Schernbuch und Johanneck vorgestellt werden. Der Breitbandausbau, dessen Abschluss ursprünglich für Mitte 2017 vorgesehen war, musste mittlerweile schon mehrfach verschoben werden. Da Bürgermeister Johann Daniel auf Anfrage keine konkreten Daten genannt bekommt, meint er: "Es würde mich nicht wundern, wenn sich das witterungsbedingt bis nach Ostern noch hinzieht. Da steht noch die Verkabelung der Ortsteile Letten und Angerhöfe aus."

Und dann sei da ja auch noch die Sanierung des Kanalnetzes, die Planer Simon Hettenkofer, von Wipflerplan, auf der Jahresanfangssitzung ausführlich vorstellte. Für einige Bauabschnitte des Schwaiblsweg, des Hafnerwegs, der Wehrbacher Straße, des Johanniswegs und Angerhöfe ist bereits eine Baufirma beauftragt, erklärt Daniel. Allein hier sind schon Kosten von fast 350 000 Euro angefallen - dieses Jahr steckt Paunzhausen wohl weitere 1,35 Millionen in die Kanäle.

Im März sollen die Aufträge für die Erneuerung der Anschlussleitungen sowie 16 weiteren Straßenzügen und Ortsteilen wie auch die Reparatur und Stilllegung von Anschlussleitung bei Haltungsrenovierung vergeben werden. Von den 181 untersuchten Anschlussleitungen werden 32 erneuert, 35 renoviert, zehn repariert und 35 stillgelegt.

Mit der Umbindung "Am Schönblick" und der Walterskircher Straße, dem Stauraumkanal Walterskirchen, Schernbuch sowie der Schulstraße in Walterskirchen und anderen Projekten wurden Maßnahmen im Wert von weiteren 1,3 Millionen Euro zurückgestellt. In welchem Umfang Kosten für die zurückgestellten Maßnahmen entstehen, kann erst nach dem neuen Wasserrecht bestimmt werden - das muss jedoch erst mit dem Wasserwirtschaftsamt Freising festgelegt werden, denn 2020 endet das Wasserrecht der Mischwasserkanalisation in Paunzhausen.

Hettenkofer hatte noch einmal detailliert erklärt, welche Maßnahme an welchem Ort zum Einsatz kommt und so freute sich Bürgermeister Daniel, "dass da keine großen Bagger kommen und wenigstens nicht schon wieder die Straßen gesperrt werden müssen, weil ein Großteil der Sanierungen mit sogenannten Inlinern ausgestattet werden können". Der Bürgermeister fügte an: "Außerdem bin ich echt froh, dass wir das Ganze schaffen, ohne dass wir Schulden aufnehmen müssen. Da können wir stolz auf uns sein."

Von Birgit Schmid
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!