Freitag, 20. Juli 2018
Lade Login-Box.

Bürgermeister Russer zu Arbeiten im Koppenbach: "Nichts im Busch"

Wer hat hier vermessen lassen?

Koppenbach
erstellt am 04.12.2017 um 19:10 Uhr
aktualisiert am 08.12.2017 um 03:33 Uhr | x gelesen
Koppenbach (bdh) Nicht der Markt, sondern Privatleute haben auf einem Grundstück an der Blütenstraße in Koppenbach Vermessungen vornehmen lassen. Das hat Bürgermeister Manfred Russer auf Anfrage unserer Zeitung betont. So weit er wisse, sollen hier zwei Grundstücke, die in erster und zweiter Reihe westlich längs der Blütenstraße liegen, zusammengefasst und - quer zur Straße - neu aufgeteilt werden.
Textgröße
Drucken
Koppenbach: Wer hat hier vermessen lassen?
Mit bunten Pfählen abgesteckt ist ein Grundstück an der Blütenstraße. - Foto: Hofmann
Koppenbach

Die Marktgemeinde Hohenwart habe hier keine Pläne - "da ist nichts im Busch", versichert Russer.

Allerdings rechnet der Bürgermeister damit, dass demnächst im Hohenwarter Rathaus eine Bauvoranfrage eingehen könnte. Bereits im Mai diesen Jahres hatte der Gemeinderat einstimmig abgelehnt, hier einen Bebauungsplan aufzustellen.

"Wir halten uns streng an den Flächennutzungsplan", sagt Russer, und in dem sei lediglich ein Teil der jetzt vermessenen Grundstücke als mögliche Wohnbauflächen verzeichnet. Sollte hier Baurecht geschaffen werden, dann sei dafür eine Bauleitplanung erforderlich. Denn nur so könne auch die Frage geklärt werden, wie hier das vom, Hang kommende Oberflächenwasser abgeleitet werden kann, erklärt Russer.

Von Bernd Hofmann
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!