Samstag, 26. Mai 2018
Lade Login-Box.

Gemeinderat Schweitenkirchen geht gegen Umweltsünder am Gewerbepark vor

Kameras gegen den Müll

Schweitenkirchen
erstellt am 16.05.2018 um 18:11 Uhr
aktualisiert am 20.05.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Schweitenkirchen (PK) Kameras sollen künftig die Vermüllung am Schweitenkirchener Gewerbepark stoppen. Das haben die Gemeinderäte in der Sitzung am Dienstag einstimmig beschlossen.
Textgröße
Drucken
Sogar benutzte Windeln werfen Unbekannte im Gewerbepark einfach auf die Wiese.
Sogar benutzte Windeln werfen Unbekannte im Gewerbepark einfach auf die Wiese.
Foto: Brenner
Schweitenkirchen
Es ist ein Dauerbrenner im Gemeinderat Schweitenkirchen: Die Vermüllung am Gewerbepark Schweitenkirchen West. Dort sollen sich Reisende oder die Beschäftigten des Gewerbeparks eigentlich erholen können, doch nach Erholung sieht es selten aus. Einigen ist der Weg zum Mülleimer wohl zu beschwerlich, Plastikflaschen, Tüten und sogar Windeln liegen dort auf der Wiese. Jetzt soll bald Schluss sein mit der Verschandelung. Der Gemeinderat hat am Dienstag nun einstimmig beschlossen, dort Kameras einzusetzen. Und zwar im gesamten 1,8 Hektar großen Park. Das habe immerhin auch schon an anderer Stelle geholfen, so Vogler. Nachdem Kameras beim Wertstoffhof aufgestellt worden seien, sei dort keiner mehr eingestiegen.

Zunächst werden die Kameras an den "Hot Spots" der Vermüllung eingesetzt, so Bürgermeister Albert Vogler (CSU). "Dann haben wir ja die Kennzeichen der Verantwortlichen und können das an die Polizei weitergeben." So erhoffen sich die Gemeinderäte künftig eine Abschreckung. Und hoffentlich weniger Kosten. 7000 Euro kostet allein die Entsorgung im Jahr, so Gemeinderat Andreas Brummer (BBS). Bei der Summe ist das Gehalt der Bauhofmitarbeiter noch nicht berücksichtigt.

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!