Dienstag, 19. Juni 2018
Lade Login-Box.

Dachstuhl einer Doppelhaushälfte in Niederscheyern fängt Feuer - Mehrere 100000 Euro Schaden

Blitzschlag löst Großeinsatz aus

Pfaffenhofen
erstellt am 25.05.2018 um 01:00 Uhr
aktualisiert am 30.05.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Pfaffenhofen (rg) Zwei Leichtverletzte und ein Sachschaden, der in die Hunderttausende geht - das ist die Bilanz eines Brandes am Donnerstagabend in Niederscheyern, der vermutlich durch einen Blitzschlag ausgelöst wurde.
Textgröße
Drucken
Rund 70 Feuerwehrleute aus Pfaffenhofen, Scheyern und Hettenshausen waren am Donnerstagabend im Einsatz, um den Brand einer Doppelhaushälfte in Niederscheyern unter Kontrolle zu bringen.
Rund 70 Feuerwehrleute aus Pfaffenhofen, Scheyern und Hettenshausen waren am Donnerstagabend im Einsatz, um den Brand einer Doppelhaushälfte in Niederscheyern unter Kontrolle zu bringen.
Gegger
Pfaffenhofen
Kurz nach 22 Uhr wurden die Anwohner rund um die Ahornstraße in Niederscheyern von einem gewaltigen Donnerschlag aufgeschreckt. Ein Blitz, so die erste Vermutung der Einsatzkräfte, hatte in das Dach einer Doppelhaushälfte eingeschlagen, in dem sich eine vierköpfige Familie befand. Das Feuer breitet sich zunächst als Schwelbrand im Dachbereich aus, die Feuerwehr hatte alle Hände voll zu tun und konnte letztlich ein Übergreifen der Flammen auf die andere Haushälfte verhindern.

Ersten Informationen zufolge wurden zwei Bewohner leicht verletzt, der Sachschaden dürfte mehrere 100000 Euro betragen, Im Einsatz waren rund 70 Feuerwehrleute aus Pfaffenhofen, Scheyern und Hettenshausen, hinzu kamen Einsatzkräfte des THW und des Roten Kreuzes. Die polizeilichen Ermittlungen wurden von den Brandfahndern der Kripo Ingolstadt übernommen.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!