Mittwoch, 19. Dezember 2018
Lade Login-Box.

 

Bitterböse Realsatire

Vohburg
erstellt am 12.10.2018 um 18:15 Uhr
aktualisiert am 15.10.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Vohburg (las) "Betreten sein Verboten".
Textgröße
Drucken
So heißt das aktuelle Programm von 3/5 Stachelbär, mit dem die Wortakrobaten am Samstag, 20. Oktober, in Vohburg auf der Bühne des Kultur-Stadls stehen. Ein amüsanter, politisch ganz und gar nicht korrekter Abend scheint da fast garantiert, denn das neue Programm lässt sich wohl am besten mit den Worten "Politkabarett", "Sprachakrobatik", "bitterböse Realsatire", "Witz" und "Gaudi" zusammenfassen.

Der Ton ist rau geworden im Land. Nach dem Willkommen kommt jetzt die Willkür. Ein Land polarisiert und die Angst dominiert. Ob Energiewende, Flüchtlingspolitik, Verlustängste - jeder denkt nur noch an sich, denn wenn jeder an sich denkt, ist bekanntlich an jeden gedacht. Meint man. Da gilt es, sich selbst und anderen den Spiegel vorzuhalten. Und die Stachelbären tun das - mal verquer, hintersinnig, valentinesk, dann wieder pointiert direkt in der Auseinandersetzung mit ihren Themen. Immer mit Meinung und Haltung.

3/5 Stachelbär: Das sind Roland Andre, Claus Drexler und Michael Eberle vom legendären Pfaffenhofener Kabarett Stachelbär, das von 1982 bis 2007 mit seinen Tourneeprogrammen auf vielen Kabarettbühnen Bayerns, aber auch bei vielen politischen Veranstaltungen des "anderen Bayern" zu sehen war. Nach diversen Duo- und Soloprogrammen ist dies jetzt das zweite gemeinsame Tourneeprogramm der drei ganz unterschiedlichen Charaktere.

Karten gibt es im Vorverkauf in allen Geschäftsstellen unserer Zeitung und im Geschenkhaus Rampl zum Preis von 17,60 Euro. Tickets an der Abendkasse kosten 19 Euro.

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!