Mittwoch, 21. November 2018
Lade Login-Box.

Neue Tanzleiter bei Haus-im-Moos-Kursen

Bairische Tradition

Kleinhohenried
erstellt am 10.09.2018 um 17:34 Uhr
aktualisiert am 14.09.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Kleinhohenried (bsx) Als Hans und Gertraud Hammer Anfang des Jahres verkündet hatten, ihre Volkstanzkurse im Haus im Moos aufgeben zu wollen, waren auch viele Trachtler und Volkstänzer aus dem Kreis Pfaffenhofen, die dort lernen und üben, traurig.
Textgröße
Drucken
Andrea und Fritz Steinborn übernehmen die Volkstanzkurse im haus im Moos.
Andrea und Fritz Steinborn übernehmen die Volkstanzkurse im haus im Moos.
Steinborn
Kleinhohenried
Jetzt gibt es eine gute Nachricht: Andrea und Fritz Steinborn aus Hörzhausen übernehmen ab November deren Kurse.

Sage und schreibe 38 Jahre lang, die letzten acht davon in Kleinhohenried, begeisterte das Ehepaar Hammer die Tanzbegeisterten im Schrobenhausener Land und im südlichen Landkreis Pfaffenhofen. Sie haben sich nach Ersatz umgeschaut - und ihn in Andrea und Fritz Steinborn gefunden. Das Ehepaar aus Hörzhausen ist seit 19 Jahren mit dem Volkstanzfieber infiziert. "Als der Hans uns gefragt hat, haben wir nicht lange überlegt und zugesagt", sagt Fritz Steinborn. Schließlich geben beide schon seit rund zwölf Jahren Tanzkurse in Hörzhausen. Zeit, die Kurse vorzubereiten, haben beide ebenfalls, denn mit 65 und 67 Jahren sind sie bereits Rentner und können sich so voll und ganz auf ihre neue Aufgabe konzentrieren. "Im Großen und Ganzen werden wir den Ablauf der Seminare beibehalten", sagt Andrea Steinborn. Nur am Inhalt will das Paar ein wenig schrauben. "Wir werden ein paar andere Tänze dabei haben", verrät Fritz Steinborn. Das erste Volkstanzseminar findet am Samstag, 10. November, im Haus im Moos in Kleinhohenried statt. Die Teilnahmegebühr ohne Verpflegung beträgt zehn Euro pro Person. Die Anmeldung läuft bis zum 31. Oktober telefonisch unter (08252) 839 07 oder per E-Mail an stein born. fritz@web. de.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!