Freitag, 21. September 2018
Lade Login-Box.

Beim Turnier der Geisenfelder Pferdefreunde kommen Reiter, Läufer und Zuschauer auf ihre Kosten

Anmut gepaart mit Kraft

Geisenfeld
erstellt am 12.06.2018 um 15:07 Uhr
aktualisiert am 16.06.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Geisenfeld (GZ) Ein Tag mit Pferden hat sich in Geisenfeld als tolles Erlebnis für alle Beteiligten entpuppt. Das Turnier der Pferdefreunde ist ein voller Erfolg gewesen - mit über 150 Startern, begeisterten Zuschauern, spannenden Wettkämpfen und tollen Momenten zwischen Menschen und Tieren.
Textgröße
Drucken
Hoch zu Pferde: Stolze Vierbeiner und nicht minder stolze Reiterinnen präsentierten sich beim Turnier der Pferdefreunde Geisenfeld, das mit über 150 Startern sehr gut besetzt war.
Hoch zu Pferde: Stolze Vierbeiner und nicht minder stolze Reiterinnen präsentierten sich beim Turnier der Pferdefreunde Geisenfeld, das mit über 150 Startern sehr gut besetzt war.
Zablowsky
Geisenfeld
Es hat ganz schön gestaubt am Dressurplatz. Wohlgemerkt im wörtlichen Sinn - keineswegs im übertragenen. Die Hitze machte den Beteiligten am Sonntag schon etwas zu schaffen. Der Sand war trocken, die Staubwolken über dem Viereck waren weithin zu sehen. Auf die Stimmung unter den Reitern hatte das jedoch keinerlei schlechten Einfluss. "Das Wetter war toll, wir hatten sehr viele Zuschauer, eine faire Richterin - und es war somit insgesamt ein ganz wunderbares Turnier", fasste Hermann Schärringer als Chef der Pferdefreunde das Erlebte zusammen.
Hoch hinaus wollen die jungen Reiterinnen: Bei den Springprüfungen konnten sie zeigen, was in ihnen steckt.
Hoch hinaus wollen die jungen Reiterinnen: Bei den Springprüfungen konnten sie zeigen, was in ihnen steckt.
Zablowsky
Geisenfeld


Schärringer freute sich sehr, dass viele Reiter aus dem eigenen Verein an den Start gegangen sind. "Und dass auch viele sehr erfolgreich waren", fügte er ab. Sowohl in den Dressur- als auch in den Springprüfungen konnten sich Geisenfelder gute Platzierungen sichern. In der A-Dressur erreichten Verena Schärringer auf "Loup" und Nicole Wilfinger auf "Belissimo's Basima" die Plätze drei und vier unter 30 Startern. Hinter Ines Dürhage aus Kasing kam die Euernbacher Reiterin Daniela Döring auf "Little Beauty" hier übrigens auf Rang zwei.
Warum sollen sich nur die Pferde plagen? Beim ?Jump&Run? mussten auch die Läuferinnen den Parcours zügig bewältigen.
Warum sollen sich nur die Pferde plagen? Beim "Jump&Run" mussten auch die Läuferinnen den Parcours zügig bewältigen.
Zablowsky
Geisenfeld


Und damit nicht genug: Im Einfachen Reiterwettbewerb, der auf drei Abteilungen aufgegliedert wurde, holte sich Diana Schwarzmair auf "Sandor" einen der drei ersten Plätze. In der E-Dressur kam Verena Kiermaier ("Belissimo's Basima") auf den dritten Platz - und Marina Huber wurde auf "Wali" Zehnte.
Keinen Schatten brauchten die Zuschauer. Notfalls tat es auch ein Sonnenschirm.
Keinen Schatten brauchten die Zuschauer. Notfalls tat es auch ein Sonnenschirm.
Zablowsky
Geisenfeld



Nach der Mittagspause kamen die Kleinsten auf ihre Kosten. Vor allem in der Führzügelklasse überwog der reine Spaß am Umgang mit dem Pferd. Und wirklich witzig war der "Jump& Run"-Wettbewerb, bei dem sich die Geisenfelderinnen Bettina Ewert und Verena Schärringer den dritten Platz holten: Ewert im Sattel von "Amor", Schärringer als Läuferin. Neunte wurden hier zudem Christina Diessl auf "Redford" zuammen mit der Läuferin Franziska Heiß.
Da staubt?s im Viereck: Die Dressurreiterinnen hatten auf dem trockenen Platz mit etwas ?Feinstaub? zu kämpfen.
Da staubt's im Viereck: Die Dressurreiterinnen hatten auf dem trockenen Platz mit etwas "Feinstaub" zu kämpfen.
Zablowsky
Geisenfeld


Beim E-Stilspringen war der ganze Landkreis erfolgsverwöhnt: Chiara Kunz ("Lara") aus Schweitenkirchen wurde Zweite vor Lena Fischer ("Orchid's Blacky") aus Wolnzach und der Lokalmatadorin Vanessa Kappelmaier auf "Ascantana", die im A-Stilspringen nur kurze Zeit später auch noch einen sechsten Platz ergatterte. Zum A-Springen stellten sich zehn Teilnehmer, die Hälfte davon erreichte das Stechen. Der Sieg ging hier an Anna Ruhland aus Garching vor Anja Kaltegger auf "Carlo Borromeo" aus Winden.
Wer gut arbeitet, muss auch gut fressen: Die optimale Verpflegung ihrer Pferde ist den Reiterinnen immer wichtig.
Wer gut arbeitet, muss auch gut fressen: Die optimale Verpflegung ihrer Pferde ist den Reiterinnen immer wichtig.
Zablowsky
Geisenfeld


Weitere Turnierstarter aus Geisenfeld waren Maximiliane Mittermaier, Julia Gaugler, Isabella Knott, Lucia Bronauer, Andreas Gold, Melissa Knott, Lara Schneeweiß, Larissa Kleeberg, Sarah Jung, Marie Kempf und Alena Brückl.

Supersüß: Dieser kleine Wauzi wartete lieber auf sein Frauchen, statt den Dressurelfen beim Bewältigen ihrer Aufgaben zuzusehen.
Supersüß: Dieser kleine Wauzi wartete lieber auf sein Frauchen, statt den Dressurelfen beim Bewältigen ihrer Aufgaben zuzusehen.
Zablowsky
Geisenfeld



 
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!