Sonntag, 18. November 2018
Lade Login-Box.

Jetzendorfer Kommandant Michael Schuster tritt zurück

Ärger bei der Feuerwehr

Jetzendorf
erstellt am 14.09.2018 um 17:05 Uhr
aktualisiert am 17.09.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Jetzendorf (ost) Bei der Freiwilligen Feuerwehr Jetzendorf staubt es gewaltig: Feuerwehr-Kommandant Michael Schuster ist zurückgetreten.
Textgröße
Drucken
Michael Schuster trat vom Amt des Ersten Kommandanten zurück.
Michael Schuster trat vom Amt des Ersten Kommandanten zurück.
ost
Jetzendorf
Das gab Bürgermeister Manfred Betzin (CSU) bei der jüngsten Gemeinderatssitzung bekannt. "Die Gründe für diesen Rücktritt liegen im persönlichen Bereich", sagte Betzin. Dennoch konnte der Bürgermeister nicht verbergen, dass er stocksauer ist, wie man mit Schuster, "der Feuerwehrler mit Leib und Seele ist", umgegangen sei. Betzins Aussagen machen deutlich, dass die Gründe für den Rücktritt wohl mit Problemen innerhalb der Freiwilligen Feuerwehr zusammenhängen. Der Bürgermeister machte während der Sitzung klare Ansagen: "Wir wollen diesen Saustall aufräumen" und "Wer so mit Schuster umgeht, muss sich warm anziehen. "

Schuster selbst war am Freitag für eine Stellungnahme nicht zu erreichen. Die Amtsgeschäfte des Ersten Kommandanten wird laut Bürgermeister Betzin nun Oskar Hujer, der vor Schuster ja schon bis 2016 am Ruder war, führen. Hujer ist derzeit stellvertretender Kommandant.

Innerhalb von drei Monaten muss den rechtlichen Vorgaben entsprechend ein neuer Kommandant gewählt werden. "Wenn sich da kein Kandidat findet, müssen wir einen bestimmen", so Betzin. Wortmeldungen aus dem Kreise des Gemeinderats gab es keine.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!