Donnerstag, 15. November 2018
Lade Login-Box.

 

Grüne hüllen sich weiter in Schweigen

Neuburg
erstellt am 08.11.2018 um 18:44 Uhr
aktualisiert am 12.11.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Neuburg (sja) Die Grünen im Kreis Neuburg-Schrobenhausen gehen mit einem eigenen Kandidaten in die Landratswahl am 20. Januar.
Textgröße
Drucken
Das steht jetzt fest. Um wen es sich dabei handelt, darüber herrscht jedoch nach wie vor Schweigen. Erst kommende Woche will der Kreisverband den designierten Bewerber der Öffentlichkeit präsentieren. Im Anschluss müssen noch die Mitglieder darüber abstimmen.

"Wir haben aber auf jeden Fall jemanden", bestätigt die Kreisvorsitzende Karola Schwarz gegenüber unserer Zeitung. Für sie als Frontfrau der Grünen beginnt daher nun auch die Wahlkampfplanung. Ob sie womöglich selbst nach 2008 erneut ihren Hut in den Ring wirft, darüber schweigt die Neuburgerin eisern. Nach wie vor gilt auch ihr Co-Vorsitzender Martin Wendl aus Karlskron als möglicher Kandidat. Und auch von einer externen Person war bei den Grünen zuletzt die Rede. Neben den designierten Kandidaten von CSU, FW und SPD, Fridolin Gößl, Peter von der Grün und Werner Widuckel, wäre es der vierte Bewerber um das höchste politische Amt im Landkreis.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!