Freitag, 18. Januar 2019
Lade Login-Box.

Landkreis will mit neuer Online-Plattform anerkannte Flüchtlinge bei der Wohnungssuche unterstützen

"Elementarer Punkt in der Integration"

Neuburg
erstellt am 03.08.2018 um 18:45 Uhr
aktualisiert am 08.08.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Neuburg (DK) Die eigenen vier Wände sind ein wichtiger Schritt in die Selbstständigkeit - und für Flüchtlinge neben Sprache und Arbeit auch ein elementarer Bestandteil der Integration. Mit der Online-Wohnraumbörse "raumfrei" will der Landkreis nun Menschen mit Migrationshintergrund bei der Wohnungssuche unterstützen.
Textgröße
Drucken
Weiterer Baustein für mehr Integration: Die drei hauptamtlichen Integrationslotsen Nicole Rohleder (von links), Manuela Hollinger und Christine Schwienheer freuen sich mit Integreat-Projektmanager Fritjof Knier über die neue Plattform.
Weiterer Baustein für mehr Integration: Die drei hauptamtlichen Integrationslotsen Nicole Rohleder (von links), Manuela Hollinger und Christine Schwienheer freuen sich mit Integreat-Projektmanager Fritjof Knier über die neue Plattform.
Foto: Kretzmann
Neuburg
Künftig können potentielle Vermieter auf der Internetseite raumfrei.neuburg-schrobenhausen.de kostenfrei Wohnungsinserate einstellen. In einem Online-Formular werden die wichtigsten Daten wie Miete, Größe, Zeitpunkt des Bezugs sowie die Anzahl der Zimmer angegeben. Neben allgemeinen Informationen finden Vermieter auf der Plattform auch Orientierungshilfen, etwa für einen angemessenen Mietzins, Nebenkosten sowie eine Tabelle mit Richtwerten aus den Gemeinden und Städten im Landkreis. Zudem ist die Dauer, wie lange das Inserat online steht, individuell bestimmbar.

Die neue Plattform ist Teil der Sonderaufgabe "Wohnraum" des Landratsamts - betreut von drei hauptamtlichen Integrationslotsen. "Wohnraum ist ein elementarer Punkt bei der Integration und wir wollen ein Kuppelapparat zwischen Behörden und Menschen sein", sagt Emmy Böhm, Leiterin des Ausländerwesens. Es sei wichtig, mehr Transparenz zu schaffen, um die Flüchtlinge im täglichen Leben besser begleiten zu können. Neben der Unterstützung bei der Wohnungssuche an sich, gehört auch die sogenannte Mieterqualifizierung zum Tätigkeitsbereich der Integrationslotsen. "Dabei geht es um eine Schulung, in der wir, zusammen mit weiteren Ehrenamtlichen, anerkannte Flüchtlinge fit für eine Wohnung machen", erklärt Teammitglied Manuela Hollinger. Dabei gehe es um das allgemeine Verhalten in einer Wohnung, wie beispielsweise die richtigen Mülltrennung oder Ordnung und Sauberkeit. "Wohnungsinserate sind auch Thema, genauer gesagt, wo man diese findet und was Abkürzungen und Hausordnungen bedeuten", ergänzt Hollinger. Am Ende der Schulung erhalten die Flüchtlinge schließlich ein Zertifikat, das auch beim potentiellen Vermieter "Scheu und Angst abbauen soll".

Die Online-Wohnraumbörse entwickelte der Landkreis gemeinsam mit dem Augsburger Start-up-Unternehmen Integreat. Seit gut einem Jahr gibt es die sogenannte Integreat-App im Kreis, mit der lokale Informationen rund um die Themen Arbeit, Kinderbetreuung, Auskünfte und Öffnungszeiten der Behörden und nun auch Wohnungsinserate aufgerufen werden können - in den Sprachen Deutsch, Englisch, Arabisch und Farsi. "Über 40 Kommunen nutzen die App mittlerweile", sagt Fritjof Knier, Projektmanager von Integreat. "Die Wohnraum-Börse im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen ist ein Pilotprojekt und hoffentlich der Auftakt von vielen weiteren technischen Lösungen für die Integrationsarbeit rund um die App."

"Uns war es wichtig, eine kostenfreie und automatisierte Plattform zu schaffen, die für jedermann zugänglich ist - getreu dem Motto: Sie haben einen Raum frei und verhelfen somit zu einem Freiraum", sagt Nicole Rohleder. "Jede Wohnung tut uns gut", sagt Böhm. "Und auch jeder weitere ehrenamtliche Integrationshelfer."

Weitere Informationen zur Online-Wohnraumbörse "raumfrei" sowie zu den Integrationslotsen gibt es im Ausländerwesen des Landratsamts unter Telefon (08431) 57476, per E-Mail an raumfrei@lra-nd-sob.de sowie auf der Internetseite raumfrei.neuburg-schrobenhausen.de.

Katrin Kretzmann
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!