Gefährliche Körperverletzung
Brutale Attacke nach Foul: Polizei ermittelt nach Spiel des TSV Spalt gegen Fußballer

06.05.2024 | Stand 06.05.2024, 14:46 Uhr |

Beim Spiel des TSC Spalt gegen die SG Röttenbach/Mühlstetten kam es zu Gewalt auf dem Platz. Ein Spieler foulte seinen Gegner und trat ihm dann noch gegen den Kopf, als er am Boden lag.  − Symbolbild: Uli Deck

Gewalt während eines Fußballspiels in der Kreisklasse Nord: Ein Spieler des TSV Spalt hat am Sonntag eine Platzwunde erlitten. Als er nach einem Foul am Boden lag, trat ihm ein Gegenspieler der SG Röttenbach/Mühlstetten zusätzlich gegen den Kopf. Nun ermittelt die Polizei wegen gefährlicher Körperverletzung.



Am Sonntagnachmittag fand die Begegnung des TSV Spalt gegen die SG Röttenbach/Mühlstetten in der Kreisklasse Nord am Sportplatz in Spalt statt. Während des Fußballspiels beleidigte ein 19-jähriger Spieler der Gästemannschaft seinen Gegenspieler des TSV Spalt mit diversen Kraftausdrücken, so die Polizei Roth in einer Pressemeldung.

Das könnte Sie auch interessieren: Tote Frau in Regensburger Tiefgarage: Suche nach dem Tatort läuft

Kurze Zeit nach der Beleidigung foulte der 19-Jährige den 22-jährigen Gegner. Als der Mann nach dem Foul am Boden lag, trat der 19-jährige laut der Polizei gegen den Kopf des Geschädigten. Der 22-Jährige erlitt durch den Tritt eine Platzwunde.

Das könnte Sie auch interessieren: Katzen schalten Herd ein: Großer Feuerwehreinsatz in Scheyern

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung aufgenommen.

− red/sk