Mit neun Monaten abgegeben
Beagle „Sherlock“ wartet im Pfaffenhofener Tierheim auf ein neues Zuhause

28.04.2024 | Stand 28.04.2024, 7:51 Uhr |

Sherlock ist ausgesprochen lieb und als Familienhund geeignet. Im Tierheim Pfaffenhofen wartet er auf ein neues Zuhause. Foto: Bendisch

Ein Hund als Geschenk, noch dazu, wenn die künftigen Besitzer ahnungslos sind? Eine ganz dumme Idee und die berufstätigen Beschenkten waren mit der vierbeinigen Überraschung dann auch überfordert. Für die Erziehung und Beschäftigung des jungen Rüden konnten sie keine Zeit aufbringen und so landete Sherlock im Alter von knapp neun Monaten in der Pfaffenhofener Tierherberge.



Die gute Nachricht für alle Interessenten: Der kleine Beagle ist ausgesprochen lieb, versteht sich sehr gut mit allen Zwei- und Vierbeinern und ist damit absolut familientauglich. Die Kinder sollten aber nicht zu klein sein, denn Sherlock ist mit seiner Zuneigung „umwerfend“.

Lesen Sie auch: Rettungsaktion für Marder „Martin“ am Pfaffenhofener Krankenhaus ist angelaufen

Hundeschule wäre wünschenswert



Er muss halt noch eine Menge lernen, am besten in der Hundeschule. Zwar zeichnen sich Beagles durch ihr freundliches und sanftmütiges Wesen aus – was sie zu perfekten Familienhunden macht – doch brauchen sie reichlich Bewegung und Spiele. Somit ist auch Sherlock kein Hund, der „so nebenbei“ mitläuft.

Interessenten können sich beim Verein melden



Für ihn wünscht man sich ein Zuhause bei aktiven Menschen, die viel mit ihm unternehmen. Wer den jungen Rüden kennenlernen möchte, meldet sich bitte unter Telefon (08441) 490244 in der Tierherberge.