Interessantes Ferienprogramm
Kinder zeigen beim Specksteinschnitzen ihr Können

Tiere, Herzen und Skulpturen als Andenken

08.09.2023 | Stand 12.09.2023, 16:20 Uhr |

Speckstein ist weich und lässt sich leicht bearbeiten. Silke Weihrauch, Bernhard Nußhardt und der Jugendbeauftragte Andreas Peter (v.l.) zeigten den Kindern, wie es geht. Fotos: Peter

Im Zuge des Ferienprogramms hat am Samstag im Riedenburger Jugendtreff ein Specksteinschnitzen stattgefunden.

Es war vom Jugendbeauftragten, dem CWG-Stadtrat Andreas Peter, organisiert worden. 30 Kinder beteiligten sich und stellten ihre künstlerischen Fähigkeiten unter Beweis. Einen Nachmittag lang wurde dem Nachwuchs die handwerkliche Arbeit gezeigt.

Die beiden Kunsthandwerker Silke Weihrauch und Bernhard Nußhardt hatten das Specksteinschnitzen gemeinsam mit Peter vorbereitet. Die wohl einfachste Art der Steinverarbeitung ist das Specksteinschnitzen. Weil Speckstein so weich ist, lässt er sich hervorragend schleifen und bearbeiten. Vorgefertigte Formen dienten als Vorlage und nach der Bastelarbeit nahmen die Kinder die entstandenen Tiere, Herzen und Skulpturen als Andenken mit heim.

DK