Reinhard Hiemer ist der Sektionskönig

Preisverleihung zum Sektionsschießen der Sektion Denkendorf in Neuzell

11.05.2023 | Stand 16.09.2023, 22:21 Uhr
Jasmin Sippl

Gemeinsam mit den Musikanten positionierten sich die erfolgreichen Schützinnen und Schützen für ein Erinnerungsfoto. Foto: Sippl

Beim 63. Sektionsschießen der Sektion Denkendorf hat sich Reinhard Hiemer den Königstitel mit einem 56-Teiler gesichert. Damit bewies der Zandter Schütze, dass Neuzell für ihn ein gutes Pflaster ist.

Bereits 2014 hatte Hiemer in dieser Wertung gesiegt – damals ebenfalls in Neuzell. Platz zwei ging an Katharina Meier aus Neuzell. Auf Rang drei kam Florian Nieberle von Edelweiß Denkendorf.

Sektionsjugendkönigin wurde Lena Danhauser von Germania Neuzell mit einem 131-Teiler. Die Freude über den Sieg vor heimischem Publikum bei ihrer ersten Teilnahme in dieser Wertung war groß. Auf den zweiten Platz kam ihre Vereinskollegin Selina Meier. Dritter wurde Leon Scherrmann aus Dörndorf.

Erfreulich hohe Teilnehmerzahl



Insgesamt nahmen 145 Schützen der Schützenvereine Germania Neuzell, Eichenlaub Dörndorf, Waldmeister Schelldorf, Edelweiß Denkendorf, SG 1896 Denkendorf, Limesschützen Zandt und Kgl. Priv. SG Kipfenberg teil. Sektionsschützenmeister Bernhard Schüssel freute sich über die hohe Teilnehmerzahl. Er begrüßte die Schützen im Neuzeller Tennisstüberl zur Preisverleihung, die von Johann und Michael Rösch musikalisch begleitet wurde, und bedankte sich bei den Neuzeller Germania-Schützen für die reibungslose Ausrichtung des Wettbewerbs.

Bei der Sektionsherrenscheibe landete Reinhard Hiemer (42-Teiler) wieder auf dem ersten Platz. Die Ränge zwei und drei gingen an Eckehard Schock jun. (Zandt) und Matthias Lehmeier (Edelweiß). Die Sektionsdamenscheibe sicherte sich Jasmin Sippl aus Neuzell (97-Teiler). Sabrina Vollnhals (Zandt) und Katharina Meier (Neuzell) folgten auf den weiteren Plätzen. Selina Heggenberger (Edelweiß) gewann die Sektionsjugendscheibe vor Teresa Heggenberger und Lukas Haunschild (beide Dörndorf). Lena Danhauser konnte sich auch bei der Sektionsschülerscheibe durchsetzen. Auf Platz zwei kam Selina Meier (Neuzell), Platz drei ging an Ludwig Hanrieder (1896 Denkendorf).

Den Jugendpokal, der von Wastl Heimisch gestiftet worden war, holte sich Teresa Heggenberger von Eichenlaub Dörndorf mit einem 18-Teiler. Dahinter landeten Veronika Haas und Jakob Wickstrom (beide Edelweiß). Auch der Schülerpokal, gestiftet von Xaver Jakob, ging nach Dörndorf. Felix Scherrmann siegte hier mit einem 13-Teiler vor Fabian Wirth (Edelweiß) und Max Bochmann (Zandt).

Der Ehrenpreis bleibt im Ort



Den Ehrenpreis des Ausrichters SV Germania Neuzell sicherte sich der Neuzeller Schützenmeister Oliver Netter (26-Teiler) vor Michael Hundsdorfer aus Dörndorf (38-Teiler) und Daniel Weichselberger aus Zandt (49-Teiler).

Bei der Ringprämie erzielte Eckhard Schock jun. aus Zandt mit 308,1 Ringen den ersten Platz. Die Blattprämie ging an den Dörndorfer Michael Hundsdorfer (69,4-Teiler). Bei den Meister-Blatt-Preisen erreichten Eckhard Schock jun. (103,2 Ringe), Michael Hundsdorfer (2,3-Teiler) und Daniel Weichselberger (Zandt, 103,2 Ringe) die Podestplätze.

Bei den Einzelmeisterschaften Herren I und Junioren I gewannen der Zandter Eckhard Schock jun. mit hervorragenden 409,1 Ringen und der Dörndorfer Michael Hundsdorfer mit 398,9 Ringen das Abzeichen in Gold. Über Silber freuten sich die beiden Zandter Daniel Weichselberger und Alexander Schock mit 397,3 und 393,8 Ringen. Bronze ging an Christian Hundsdorfer (Dörndorf, 393,6 Ringe) und Nikolas Heim (Neuzell, 393,5 Ringe).

Bei den Einzelmeisterschaften der Damen I und Juniorinnen I gewann in Gold Sabrina Vollnhals aus Zandt mit 394,1 Ringen. Silber erreichte Jessica Pfaller aus Neuzell mit 390,6 Ringen. Bronze erkämpfte sich ihre Vereinskollegin Jasmin Sippl mit 389,1 Ringen.

Die Einzelmeisterschaften der Jugend und Junioren II gewannen in Gold Selina Heggenberger von den Edelweißschützen mit 379,3 Ringen und Emilia Samojednik aus Neuzell mit 378,7 Ringen. Thomas Wasztl (Schelldorf, 361,1) und Teresa Heggenberger (Dörndorf, 359,9) landeten auf dem Silber-Rang. Jakob Wickstrom (Edelweiß, 358,5) und Lukas Haunschild (Dörndorf, 341,5) erhielten Bronze.

In der Schülerklasse landeten Fabian Wirth (Edelweiß) und Lena Danhauser (Neuzell) mit 362,5 und 353,8 Ringen auf den ersten Plätzen. Silber holten sich Klara Ettinger (339,6) und Samuel Schmela (339,0) von den Limesschützen. In Bronze folgten Felix Scherrmann (Dörndorf, 287,3) und Romy Taugenbeck (Zandt, 281,4).

Bei den Einzelmeisterschaften der Herren II/III und Damen II/III siegten in Gold Stefan Arnold aus Dörndorf und Katharina Meier aus Neuzell mit sehr guten 403,3 sowie 396,7 Ringen. Silber ging an Adolf Pfaller (Edelweiß, 395,9) und Michael Straus (Schelldorf, 391,3). Bronze belegten die beiden Zandter Johannes Ettinger (386,0) und Reinhard Hiemer (384,2).

Die Einzelmeisterschaft Herren IV/Damen IV gewann in Gold Elfriede Holtz (Edelweiß) mit 367,1 Ringen. Silber und Bronze gingen an Udo Rupprecht (327,3) und Kurt Vögele (318,0) von 1896 Denkendorf.

Zandt vor Neuzell



Beim Mannschaftswettbewerb siegten die Limesschützen Zandt mit 2745,8 Ringen vor Germania Neuzell mit 2721,3 Ringen. Auf Platz drei landete Edelweiß Denkendorf mit 2680,1 Ringen. Beim Jugend-Mannschaftswettbewerb setzte sich Edelweiß Denkendorf mit 1436,9 Ringen durch. Es folgten Eichenlaub Dörndorf mit 1263,5 Ringen und Germania Neuzell mit 1206,6 Ringen.

Bei der Sektionsrunde 2022/2023 landete Edelweiß Denkendorf ungeschlagen mit 20:0 Punkten und 1073,3 Ringen auf dem ersten Platz. Eichenlaub Dörndorf kam mit 14:6 Punkten auf Platz zwei. Rang drei belegte Germania Neuzell mit 10:10 Punkten. Bester Schüler der Sektionsrunde war Jakob Wickstrom (Edelweiß) mit 245 Ringen. In der Jugendklasse war Selina Heggenberger (Edelweiß) mit 273 Ringen am treffsichersten.

Zandter Schützen feiern Jubiläum



Der nächste wichtige Termin für die Schützen der Sektion Denkendorf steht bereits an. Die Limesschützen Zandt feiern ab dem Donnerstag, 11. Mai, ihr 100-jähriges Bestehen mit einer dreitägigen Jubiläumsfeier. Der Patenverein Edelweiß Denkendorf sowie die anderen Vereine der Sektion freuen sich auf gesellige Stunden im Zandter Festzelt.

jpp