Ursache bekannt

Entwarnung nach größerem Polizeieinsatz am Gabrieli Gymnasium Eichstätt

23.09.2022 | Stand 23.09.2022, 18:56 Uhr

Gegen Mittag konnte die Polizei Entwarnung geben. −Foto: Schneider

Von Marco Schneider und Verena Roider

Ein größerer Einsatz fand am Freitagvormittag am Gabrieli Gymnasium Eichstätt statt. Gegen Mittag dann die Entwarnung: Laut Polizei besteht keine Gefahr.



Die Lage war zunächst unklar. Gegen 10.45 Uhr war der Einsatzzentrale mitgeteilt worden, dass im Gabrieli Gymnasium aus unbekannten Gründen im Internatsbereich der Schule der Hausalarm ausgelöst hatte. Bereits gegen 11.45 Uhr hieß es aber laut DK-Informationen vor Ort, dass die Polizei die Lage im Griff hat. Zuvor waren das komplette Gebäude und das Nebengebäude vollständig abgesucht worden. Eigentlich hätte zur Stunde ein Gottesdienst zum Schuljahresbeginn stattfinden sollen.



Gegen 12.15 Uhr vermeldet auch das Polizeipräsidium Oberbayern Nord auf Twitter, dass bislang keine Gefahrensituation festgestellt werden konnte. Die Polizei sei aber nach wie vor „mit starken Kräften in der Schule“.



Kurze Zeit später dann die endgültige Entwarnung: Laut Polizei konnte keine Sicherheitsstörung festgestellt werden. Es bestehe keine Gefahr. Eine solche habe zu jedem Zeitpunkt ausgeschlossen werden können, heißt es im abschließenden Pressebericht. Die Entwarnung vermeldeten die Einsatzkräfte auch vor Ort per Durchsage. Die Schüler sollen jedoch zunächst weiter in ihren Klassenzimmern bleiben. Bei ihnen bedankte sich die Polizei auch für ihr besonnenes Verhalten.