Nach dem Glatteis
Jetzt warnt der Wetterdienst vor Dauerregen und Sturmböen in der Region

21.12.2022 | Stand 08.06.2024, 3:03 Uhr

Nach dem Glatteis kommen Sturm und Regen: Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) drohen jetzt in einigen Teilen Bayerns stärkere Regenfälle und Sturm.



Für Teile Ostbayerns rechnen die Meteorologen ab Donnerstagmorgen mit ergiebigem Regen. So warnt der DWD für die Landkreise Passau, Deggendorf, Regen und Cham vor Dauerregen. Bis zu 50 Liter pro Quadratmeter sind bis zum Samstag möglich, in Staulagen sogar bis zu 60 Liter. Zudem kann es stürmisch werden, vor allem in den höheren Lagen des Bayerwalds. Hier sind oberhalb 1000 Meter auch schwere Sturmböen mit bis zu 100 km/h möglich.

Unangenehm kann der Wind aber auch im Flachland werden. So erwarten die Meteorologen in weiten Teilen Bayerns Windböen bis zu 55 km/h. In exponierteren Lagen sind auch entlang der Donau Sturmböen mit bis zu 70 km/h möglich.

− age