Ingolstadt

Teenager „erfrischt“ sich in fremdem Pool - Polizei verfolgt ihn mit Hubschrauber

15.06.2022 | Stand 16.06.2022, 10:40 Uhr

Ein 16-Jähriger genoss ein verbotenes Bad in einem fremden Pool - danach floh er vor der Polizei. −Symbolbild: Julian Stratenschulte/dpa/dpa-tmn

Ein aufmerksamer Anwohner hat am Dienstagnachmittag in Lenting (Landkreis Eichstätt) einen illegalen Badegast im Privatpool des Nachbarn entdeckt. Dank Polizeihubschrauber wurde er schnell geschnappt.

>



Das könnte Sie auch interessieren:
- Pool, Schuppen und Schaukeln kaputt: Wie ist der Garten bei Unwetter versichert?

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, fiel einem Lentinger ein unbekannter Mann im Garten, beziehungsweise Pool seines Nachbarn auf. Eine telefonische Rücksprache ergab, dass der Nachbar nicht zuhause war und nichts von dem fremden Besucher wusste.

Durch eine verständigte Polizeistreife konnte der Badegast in dem Garten angetroffen werden. „Während der Überprüfung des Anwesens auf Einbruchspuren flüchtete der junge Mann zu Fuß und versteckte sich. Ein von ihm mitgeführtes Fahrrad ließ er zurück“, teilte die Polizeiinspektion Ingolstadt mit. Durch einen aufgrund eines anderen Einsatzes zufällig in der Nähe befindlichen Polizeihubschrauber konnte er jedoch kurze Zeit später wieder ausfindig gemacht und durch die weiteren Einsatzkräfte festgenommen werden.

Bad hat für Jugendlichen Folgen

Es handelte sich um einen 16-Jährigen aus dem Landkreis Eichstätt. Ihn erwartet nun für seine Erfrischung im fremden Pool eine Anzeige wegen Hausfriedensbruchs. Da er zu dem mitgeführten Fahrrad keinen Eigentumsnachweis erbringen konnten, wurden zudem Ermittlungen zur Herkunft des Rades aufgenommen.

− ce