Ingolstadt

Bürgerbegehren eingestellt

Klimaentscheid Ingolstadt begrüßt Stadtratsbeschluss für Klimaneutralität bis 2035

22.06.2022 | Stand 22.06.2022, 22:00 Uhr

Auch in Zukunft möchte sich die Bürgerinitiative Klimaentscheid Ingolstadt einbringen und die Stadt konstruktiv bei der Umsetzung des Klimaschutzkonzepts hin zum Zieljahr 2035 unterstützen. Foto: Hammer (Archiv)

Die Bürgerinitiative Klimaentscheid Ingolstadt stellt die Unterschriftensammlung für ein eigenes Bürgerbegehren ein. Wie berichtet, stellte die Initiative das in Aussicht, wenn der Stadtrat das Zieljahr 2035 für ein klimaneutrales Ingolstadt unterstützt.

Die Organisatorinnen und Organisatoren begrüßen die gefällte Entscheidung des Stadtrats. „Für uns ist die Entscheidung das Signal, dass man in Stadtverwaltung und Politik zugehört und verstanden hat“, sagt Nadine Praun, Mitorganisatorin des Bürgerbegehrens. Besonders gefreut habe man sich darüber, dass die Entscheidung mit einer großen Mehrheit gefällt wurde und sich viele Fraktionen hinter das Ziel gestellt haben. Da sich das nun verabschiedete Jahr 2035 mit dem Ziel des eigenen Bürgerbegehrens deckt, hat die Gruppe beschlossen, die Unterschriftensammlung einzustellen. Noch nicht erfasste Listen sollen dennoch in den nächsten beiden Wochen an den Sammelstellen abgegeben werden, um eine Auszählung zu ermöglichen.

Besonderes Augenmerk möchte die Gruppe nun auf die Umsetzung legen. „Die Entscheidung für das Zieljahr ist wichtig, bleibt aber nur ein erster Schritt in die richtige Richtung. Viel wichtiger ist jetzt, wie schnell das Klimaschutzkonzept umgesetzt wird und dass man weiter offen für noch fehlende Maßnahmen ist“, stellt Praun weiter fest. Die Gruppe erwartet aus diesem Grund, dass die Umsetzung des Konzepts schnell angepackt und auch der beschlossene Klimarat baldmöglichst einberufen wird, denn besonders entscheidend für den Erfolg sei auch die Beteiligung und Mitwirkung der Bürgerinnen und Bürger.

Auch in Zukunft möchte sich der Klimaentscheid Ingolstadt weiterhin einbringen und die Stadt konstruktiv bei der Umsetzung des Klimaschutzkonzepts hin zum Zieljahr 2035 unterstützen. „Wir haben hier viele Aufgaben vor uns, die für die Stadt aber auch zahlreiche Chancen bieten. Zentral ist aus unserer Sicht, dass sich die Stadt auf dem Erfolg der Entscheidung nun nicht ausruht, sondern auch handelt. Wir als Gruppe sehen unsere Aufgabe auch darin, besonders hierauf zu achten“, so der Klimaentscheid Ingolstadt.

DK