Montag, 21. Mai 2018
Lade Login-Box.

Schüler erlaufen dank vieler Spender 3800 Euro

Schwitzen für den guten Zweck

Manching
erstellt am 13.11.2017 um 20:23 Uhr
aktualisiert am 16.11.2017 um 03:33 Uhr | x gelesen
Manching (ech) Überrascht und erfreut waren viele Eltern über die sportlichen Ambitionen ihrer Kinder, vor allem wenn diese auch noch Menschen in Not zugute kommen. Im Vorfeld des Sommerfests der Grund- und Mittelschule Manching im vergangenen Juli waren die Buben und Mädchen aufgerufen worden, sich Sponsoren (Eltern, Omas, Opas) zu suchen, die pro gelaufener Runde einen bestimmten Geldbetrag spenden sollten.
Textgröße
Drucken
Manching: Schwitzen für den guten Zweck
Freudestrahlende Gesichter gab es bei der Spendenübergabe in der Schule. Je 1900 Euro gingen an die Manchinger Tafel und den Verein Familien in Not. - Foto: Engel
Manching

Im Anschluss joggte manch Schüler bis zu 25 Runden oder mehr. Auch Eltern, die für eine Runde zwei oder fünf Euro veranschlagten, spendeten das Geld bereitwillig. Und so kam ein Betrag von insgesamt 3751,48 Euro zusammen. Der Elternbeirat rundete auf 3800 Euro auf.

Nun übergaben das Lehrerkollegium unter der Leitung von Albert Raucheisen und Walburga Bayerl, der Elternbeirat unter Leitung von Yvonne Froschmeier und die Klassensprecher jeder Klasse die Spendenschecks an die Manchinger Tafel und an den Verein "Familie in Not".

Die Vorsitzenden der Manchinger Tafel Kerstin Fuchs und Stephanie Ewend, sowie Iris Münzhuber freuten sich sichtlich über den Geldbetrag von 1900 Euro.

Willy Hailer, Vorsitzender von "Familie in Not Pfaffenhofen" war ebenfalls froh über die 1900 Euro, um "schnelle, unbürokratische Hilfe für bedürftige Familien" erfüllen zu können, die sein Verein seit 1990 leistet.

Von Christine Engel
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!