Samstag, 21. Juli 2018
Lade Login-Box.

18-jährige Jessica Taran fährt nun zur Verleihung nach Berlin

Lyrikpreis für Ingolstädterin

Ingolstadt
erstellt am 17.05.2018 um 18:51 Uhr
aktualisiert am 20.05.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Ingolstadt/Berlin (DK) Die Preisträger des diesjährigen Bundeswettbewerbs lyrix stehen fest.
Textgröße
Drucken
Zu den zwölf Gewinnern des Jubiläumsjahrgangs 2018 zählt auch Jessica Taran aus Ingolstadt (Foto). Mit ihrem Beitrag "engelchen, drück ab! " zum Monatsthema "Panoramablick" konnte sie die Jury überzeugen. Gemeinsam mit elf weiteren Jahresgewinnern darf die 18-Jährige vom 30. Mai bis zum 3.Juni auf Preisträgerreise nach Berlin gehen.

Bereits zum zehnten Mal zeichnet lyrix zwölf Lyriktalente aus. Der Preis ist jeweils eine Berlinreise für den Austausch untereinander und mit der jungen Lyrikszene der Hauptstadt. lyrix feiert sein zehnjähriges Bestehen mit Lesung und Party.
Höhepunkt der Berlinreise sind die Preisverleihung im Rahmen des Poesiefestivals Berlin am Donnerstag, 31. Mai, in der Akademie der Künste und die gemeinsame Lesung inklusive Party mit dem Trio Kabeljau & Dorsch, die am Samstag, 2. Juni, im Brauhaus Neulich in Neukölln startet. Weiter erwartet die Preisträger eine Schreibwerkstatt im Literarischen Colloquium Berlin, begleitet von den renommierten Lyrikern Norbert Hummelt und Anja Kampmann, dazu Sprechtraining, ein Input-Workshop zum Thema Inspiration und vieles mehr.
lyrix ist der Bundeswettbewerb für junge Lyrik. Jeden Monat können Jugendliche im Alter von 10 bis 20 Jahren online ihre Texte einreichen. Inspiration für das eigene Schreiben bieten zeitgenössische Lyriker und Lyrikerinnen und ihre Gedichte. Aus allen Einsendungen wählt eine Jury jeden Monat sechs Gewinner aus. lyrix wurde 2008 von Deutschlandfunk und dem Deutschen Philologenverband initiiert und wird seitdem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!