Donnerstag, 19. Juli 2018
Lade Login-Box.

Die Telefonseelsorge hat mit Hans Iberl einen neuen Leiter

Immer ein offenes Ohr

Ingolstadt
erstellt am 10.08.2017 um 19:14 Uhr
aktualisiert am 14.08.2017 um 03:33 Uhr | x gelesen
Ingolstadt (DK) Hans Iberl ist neuer Leiter der Ingolstädter Telefonseelsorge. Der 53-jährige Pastoralreferent war bisher in der Studentenseelsorge in Eichstätt tätig und löst Josef Kraus ab, der in den Ruhestand geht. Die Telefonseelsorge in Ingolstadt wird von der evangelischen und katholischen Kirche getragen und reicht weit über die Region 10 hinaus - bis Neumarkt und Amberg im Nordosten sowie in den Landkreis Weißenburg im Nordwesten.
Textgröße
Drucken
Ingolstadt: Immer ein offenes Ohr
Stabwechsel: Josef Kraus, langjähriger Leiter der Telefonseelsorge, übergibt an seinen Nachfolger Hans Iberl (rechts). - Foto: Rudi Schmidt
Ingolstadt

Zurzeit sorgen 71 Ehrenamtliche, Frauen und Männer, für einen 24-Stunden-Service. Interessierte sind jederzeit willkommen und können sich unter Telefon (08 41) 91 00 01 oder E-Mail an ts.ingolstadt@bistum-eichstaett.de melden. Sie werden für ihre Aufgabe entsprechend qualifiziert.

Donaukurier
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!