Mittwoch, 17. Oktober 2018
Lade Login-Box.

Lessingschüler erlaufen 1500 Euro für Multiple-Sklerose-Gesellschaft

Fest des Sports und der guten Tat

Ingolstadt
erstellt am 14.06.2018 um 19:51 Uhr
aktualisiert am 17.06.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Ingolstadt (DK) Mehr als 300 Kinder stürmten über die Anlage des TSV Nord.
Textgröße
Drucken
Sie kamen aus der Grundschule Gotthold Ephraim Lessing und erlebten eine ebenso bewegten wie lustigen Vormittag. Denn auch, wer nicht ganz so gerne sportelt, wurde bestens unterhalten. Die Kinder sprinteten, warfen Bälle und sprangen weit in die Sandgrube - dann ging es weiter zu den fünf Spielstationen. Die wurden von Schülerinnen und Schülern der Mittelschule an der Lessingstraße sowie des Reuchlin-Gymnasiums (Teilnehmer des P-Seminars "Alpenüberquerung") betreut. Die Jugendlichen engagierten sich mit großer Freude für die Kinder. Der Besuch des FCI-Maskottchens Schanzi bescherte dem Sportfest einen weiteren Höhepunkt.

Das größte Gemeinschaftserlebnis war der Spendenlauf für die Deutsche Multiple-Sklerose-Gesellschaft (DMSG), an dem alle Schülerinnen und Schüler der Grundschule an der Lessingstraße teilnahmen. Für jede Runde wurde ein bestimmter Betrag gespendet. So kamen rund 1500 Euro zusammen, über die sich jetzt die Ingolstädter Ortsgruppe der DMSG sehr freut.

Auch der TSV Nord trug zum Gelingen des Sportfests bei. Die Kinder durften - fachkundig angeleitet - in den Karate-Sport hineinschnuppern und außerdem ihr Talent beim Kegeln testen (nicht zu verwechseln mit Bowling! Auf diesen Unterschied legen die Kegler Wert). Vielleicht gewinnt die Kegelabteilung des TSV nach dieser Heranführung an die Bahn bald Nachwuchs in einer Traditionssportart, die bei jungen Mensche n aus der Mode zu geraten scheint.



Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!