Samstag, 15. Dezember 2018
Lade Login-Box.

ERC-Profis besuchen die Eisarena - und präsentieren auch das tolle "hässliche" Weihnachtstrikot

Panther am Paradeplatz

Ingolstadt
erstellt am 05.12.2018 um 22:21 Uhr
aktualisiert am 09.12.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Ingolstadt (DK) Inzwischen ist es fast schon Tradition: Jedes Jahr besuchen die Eishockey-Profis des ERC Ingolstadt die Eisarena am Neuen Schloss, um gemeinsam mit ihren Fans ein paar Runden auf dem Eis zu drehen. So wie gestern.
Textgröße
Drucken
Panther-Alarm in der Eisarena: Tyler Kelleher, Mike Collins und Laurin Braun (v. l.) mit ihren größeren und kleineren Fans. Die drei ERC-Stürmer trugen das neue Weihnachtstrikot auf, das in der Tradition der nicht immer ganz geschmackvollen Weihnachtspullover gehalten ist.
Panther-Alarm in der Eisarena: Tyler Kelleher, Mike Collins und Laurin Braun (v. l.) mit ihren größeren und kleineren Fans. Die drei ERC-Stürmer trugen das neue Weihnachtstrikot auf, das in der Tradition der nicht immer ganz geschmackvollen Weihnachtspullover gehalten ist.
Kaczynski
Ingolstadt
Auch heuer waren jede Menge kleine und große Anhänger der Panther gekommen, um die drei Stürmer Laurin Braun, Mike Collins und Tyler Kelleher einmal hautnah zu erleben und das ein oder andere Autogramm oder Selfie zu ergattern. Ein Schmankerl hatten die ERC-Profis für ihre Fans obendrein parat: Sie präsentierten zum ersten Mal das nagelneue Weihnachtstrikot im "Ugly Sweater"-Design.
Fotostrecke: ERC-Stars in der Eisarena

Für Victoria Rau aus Baar-Ebenhausen war gestern ein ganz besonderer Tag, denn sie sie hatte gleich zweimal Grund zur Freude: Sie wurde nicht nur zehn Jahre alt, sondern hatte auch gleich drei prominente Gratulanten, nämlich Laurin Braun, Mike Collins und Tyler Kelleher vom ERC Ingolstadt! "Ich gehe ganz oft ins Stadion und bin ein großer Panther-Fan", erzählt das Mädchen, das sich über die Glückwünsche mächtig freute - auch wenn ihr Lieblingsspieler Joachim Ramoser nicht in der Eisarena war. "Das war trotzdem heute mein schönstes Geschenk!", strahlte sie. Ein Foto mit den drei Ingolstädter Stürmern musste natürlich auch sein - und mit diesem Wunsch war Victoria nicht alleine. Für die Panther-Profis hieß es Autogramme schreiben, in Handys lächeln und mit den Fans plaudern - sogar den einen oder anderen Tipp hatten die Eishockeyspieler für die Kids parat. So erklärte Stürmer Laurin Braun einem Mädchen, wie man am besten mit den Schlittschuhen bremst. Auch Celine und Nico Gohlke aus Neuburg freuten sich über ein Foto - mit dem Neu-Ingolstädter Tyler Kelleher. Mama Stefanie war vom Besuch der ERC-Spieler ganz begeistert. "Es ist saugeil, dass die Jungs hier sind, denn wir sind echte Fans und immer in der Saturn-Arena dabei!", erzählt Stefanie Gohlke, die es dennoch ein kleines bisschen schade fand, dass ihr Panther-Favorit Thomas Greilinger nicht vor Ort war. "Aber Tyler Kelleher ist als Spieler auch einsame Spitze." Auch von der Eisarena selbst war die Familie ganz begeistert: "Wir haben in Neuburg ebenfalls eine Eisbahn, aber die hat nur Kunststoffeis, das ist bei weitem nicht so interessant", meinen die drei Neuburger. Und wie kamen nur die neuen Weihnachtstrikots bei den Fans an? Die meisten Panther-Anhänger fanden das "Ugly Sweater"-Design cool, und auch Mike Collins und Tyler Kelleher mögen ihre neuen Jerseys: "Sie schauen toll aus", sind sich die beiden einig. Dann kann ja morgen daheim im Derby gegen Augsburg fast nichts mehr schiefgehen.
Sabine Kaczynski
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!